Skip to main content

SUP-Tour auf der ESTE: Abenteuer-Tour von Moisburg bis Buxtehude (ca. 9 km)

Unsere heutige SUP-Tour sollte ins Hamburger Umland gehen. Ungefähr 45 Autominuten von der Hamburger Innenstadt entfernt liegt Buxtehude wo auf der Este eine wunderschöne SUP Flusstour möglich sein soll. Die Este entspringt in der Lüneburger Heide und fließt schließlich höhe Cranz in den Hauptstrom der Elbe (ca. 62 Flusskilometer). Mit SUP-Boards und auch für Anfänger ohne Probleme befahrbar, ist allerdings nur der Teil von Moisburg bis Buxtehude (ca. 8 Kilometer), so dass wir uns auch für genau diesen Teil entschieden. Der obere Teil von Hollenstedt bis Moisburg hat viele Flachwasserstellen, teilweise auch Stromschnellen, so dass es auf der engen Este mit SUP-Boards hier schwierig werden könnte. Aber selbst der Teil, welchen wir auf der Este gepaddelt sind, war sehr abenteuerlich, da immer wieder Bäume quer über den Fluss lagen und die Fließgeschwindigkeit (1-2 km/h) höchste Konzentration erfordert hat. Wir entschieden uns, aufgrund von Wochenende, die Tour möglichst früh zu starten, um den Kanu-Fahrern (sehr beliebt!) etwas aus dem Weg zu gehen. Ein Befahren der Este ist nur von 9-18 Uhr und ausschließlich flussabwärts erlaubt, was bei der Tourenplanung beachtet werden sollte.

Parken, öffentliche Verkehrsmittel

Bei der SUP-Tour auf der Este handelt es sich um eine Flusstour. Dementsprechend muss entweder ein zweites Auto am Ziel (in Buxtehude) abgestellt werden, oder es wird mit öffentlichen Verkehrsmitteln (mit iSUP) zurück zum Start gefahren. Bei der Este Tour ist beides problemlos und ohne großen Aufwand möglich. Start der Tour ist in Moisburg. Wer früh genug da ist, bekommt hier problemlos einen Parkplatz unter den Bäumen im Schatten. Ansonsten ist aber auch bei der gegenüberliegenden Bank und dem dortigen Mühlenbäcker eine Parkmöglichkeit.

Am Zielort in Buxtehude empfiehlt sich das Parken am Heidebad. Hier ist ein riesiger kostenloser Parkplatz und mittlerweile auch eine tolle Ausstiegsmöglichkeit von der Este geschaffen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln wieder zurück zum Start und dem dort geparkten Auto möchte, fährt die Tour am Heidebad vorbei bis zum Mühlenteich in Buxtehude. Auch dort gibt es eine Ausstiegsmöglichkeit. Die Busse fahren direkt an der Straße (gegenüber Lidl – Station Schanzenstraße Süd, Linie 2038, wieder in Richtung Moisburg – Ausstieg Station Kreuzung). Wer kein zweites Auto hat kann somit problemlos auch, in ca. 12 Minuten, mit dem Bus zurückfahren (Fahrplan mit Zeiten der KVG Stade als PDF). Wir haben bei unserer Tour eine dritte Option gewählt, da wir keine Lust auf Bus hatten. So haben wir unsere Fahrräder in Buxtehude am Mühlenteich vorab abgestellt (wie ein zweites Auto) und mit diesen sind wir dann nach dem Paddeln, mit einem SUP-Fahrradanhänger, zurück nach Moisburg gefahren.

Streckenverlauf und Karte

Start in Moisburg

In Moisburg haben wir direkt am Parkplatz unter den Bäumen die SUP-Boards startklar gemacht. Von dort ging es dann zu Fuß ca. 300 Meter bis zur Einstiegsstelle. Direkt an der Einstiegsstelle ist das Parken nicht erwünscht und erlaubt, so dass ein kleiner Fußweg erforderlich ist. Der Weg ist aber hervorragend ausgeschildert (blaues Kanu-Schild). Die Einstiegsstelle liegt hinter den Häusern an einem Feldweg und ist perfekt ausgebaut. Sofort wird deutlich, das auf der Este auch eine gewisse Fließgeschwindigkeit vorhanden ist. Wir haben dort noch kurz unsere Ausrüstung sortiert und sind dann mit den SUP-Boards auf die Este gestartet. Lange im Stehen paddeln war aufgrund von Bäumen und Büschen aber nicht möglich. Direkt nach der ersten Kurve ging es wieder nach unten auf die Knie, um sich durch die tiefhängenden Sträucher zu navigieren. Wir waren zum Startzeitpunkt, ca. 9:30 Uhr (trotz Samstag) noch die einzigen und ersten Paddler vor Ort. Die Kanus standen auf dem Parkplatz aber schon bereit für die Masse, die sich spätestens ab den Mittagsstunden auf der Este tummelt! Unbedingt kurz nach 9 aufs Wasser starten (ab 9 Uhr ist es erlaubt!).

Idyllisch und kurvenreich über die schmale Este

Viel Platz ist auf der Este nicht. Die Strecke führt vorbei an dichtbewachsenen Ufern. Selbst im Wasser ist stellenweise nur eine kleine Fahrrinne in der Mitte vorhanden. Links und rechts von der Fahrrinne sind immer wieder etwas Wasserpflanzen, die sich auch in der Finne verhaken könnten. Wer Probleme beim Paddeln auf den Knien hat, sollte die Este meiden. Hier heißt es immer mal wieder den Bäumen und Sträuchern auszuweichen. Außerdem ist durch die kurvenreiche Strecke, kombiniert mit dem Starken Bewuchs auch mal über die Este eine schnelle Reaktionsfähigkeit gefragt.

Auch wenn die Strömung mit nur 1-2 km/h vergleichsweise langsam klingt, treibt sie einen doch unaufhörlich voran den Fluss hinab. Auf der Este SUP Tour gab es auch immer mal wieder Bäume, die quer über den Fluss lagen. Wer hier mit einer guten Finne (möglichst klein, oder Klapp-Finne) vorgesorgt hat, dürfte hier keine Probleme haben. Für alle anderen heißt es an diesen Stellen: Gewicht möglichst auf die Boardspitze verlagern, damit sich die Finne aus dem Wasser hebt. Auf den insgesamt knapp 9 Kilometern war die Tour auf der Este nie langweilig oder einseitig.

Erst durch sehr bewaldete Ufer immer mal wieder mit einem Blick auf die weiten Felder, die direkt bis an die Este heran reichen. Die Natur ist beeindruckend und machen diese Tour abenteuerlich und abwechslungsreich ab der ersten Minute. Die Wassertiefe war durchweg ausreichend (selbst mit normaler Finne). Wer nicht gerade links und rechts nah an die sandigen Ufer kommt, dürfte hier keine Probleme haben. Die Wassertemperatur war, trotz 30°C Lufttemperatur im Juli, unglaublich kalt und erfrischend. Perfekt um sich nach den Bremsenstichen an den Beinen etwas runter zu kühlen! Mückenschutz sollte vorher aufgetragen und zwischendurch noch einmal aufgefrischt werden, um die Ungeziefer etwas abzuhalten.

Tipps für die SUP-Tour auf der Este

Die Distanz ist mit ca. 9 Kilometern von Moisburg bis Buxtehude (Mühlenteich) auch für Anfänger problemlos machbar. Allerdings haben wir für euch, anhand unserer Erfahrungen auf der Este, einige Tipps, damit ihr ein unbeschwertes Paddelerlebnis haben könnt.

#Keine SUP-Leash

Wir sind normalerweise Verfechter der SUP-Leash, da sie den Paddler mit seinem Board verbindet und das SUP-Board so auf großen Seen nicht abtreiben kann. Wir tragen eigentlich auch immer eine Leash mit Schnellverschluss um die Hüfte. Die SUP-Leash sorgt für Sicherheit beim Paddeln. Auf der Este hingegen würden wir wahrscheinlich das nächste Mal keine Leash anlegen. Durch das ständige Hinknien und wieder Aufstehen und die vielen Bäume und Sträucher, teilweise auch über den Fluss, kann sich das Band der Leash auch mal daran verhaken, so dass es einen unsanft vom Board holt. Wer doch mal Reinfallen sollte, wird das Board im hüfthohen Wasser trotzdem noch in Schwimmweite neben sich haben. Die Este ist schließlich nicht breit und das Board verfängt sich schneller als gedacht irgendwo am Ufer. Die Leash kann im Fließgewässer mit Strömung sogar gefährlich werden, wenn sie sich irgendwo verhakt (auch unter Wasser), so dass wir sie hier einfach ab lassen würden.

#So früh wie möglich starten

Wir sind die SUP-Tour auf der Este in den Morgenstunden gestartet und können dieses auch nur jedem Weiterempfehlen! Das Paddeln auf der Este ist von 9-18 Uhr erlaubt. Wer kurz nach 9 Uhr auf dem Wasser ist, hat noch Ruhe und Entspannung bevor die Kanufahrer kommen. Das können, je nach Wetter und Wochentag, sehr viele sein. Wir möchten unser SUP-Board entspannt durch die Bäume, Büsche und engen Kurven navigieren, ohne dass ein Kanufahrer von hinten angerauscht kommt. Wer gerne Gesellschaft auf dem Wasser hat, kann natürlich auch später starten. Das kann auf der schmalen Este aber auch ganz schnell stressig werden. Wer Natur, Ruhe und Entspannung möchte, sollte wirklich möglichst früh aufs Wasser!

SUP Guide Hamburg
  • Este SUP-Tour enthalten
  • 14 SUP-Spots in Hamburg & Umgebung
  • Tipps zum Einkehren, Parkmöglichkeiten
  • Hinweise zu Wind & Wetter
  • perfekt zur Recherche für Touren in Hamburg

#Kleine Finnen für einfaches Paddeln

Wir sind zu dritt auf der Este gepaddelt. An zwei der drei Boards hatten wir kleine Finnen angebracht, die sich als perfekt herausgestellt haben. Gerade die Parts mit den Baumstämmen (ca. 5-10 cm unter der Wasseroberfläche) ließen sich so einfach über-paddeln. An den kleinen Finnen bleibt auch deutlich weniger Seegras hängen, welches links und rechts am Ufer überall vorhanden ist. Ansonsten können wir auch die Finne von Inntal-Fins empfehlen, die bei Hindernissen unter Wasser einfach nach hinten klappt.

#Schnelles Reagieren und Lenken

Wer sein SUP-Board gut beherrscht, wird auf der Este mehr Spaß auf dem Wasser haben. Denn die Strömung treibt einen den Fluss hinunter. Das erfordert auch mal wieder schnelles Reagieren, wenn direkt nach einer Kurve ein tiefhängender Busch hängt. Schnell auf die Knie und wieder zurück in den Stand muss auf der Este mehr als einmal gemacht werden. Es sollten die gängigsten Lenkschläge beim SUP beherrscht werden. Gerade der statische Ziehschlag vereinfacht das Lenken durch die engen Kurven. Alle anderen Paddler werden wahrscheinlich öfter Mal einen Blick in die Büsche werfen 😉

Zurück am Zielort nach dem Zurückfahren mit dem Fahrrad

Fazit

Die Este hat uns in ganzer Linie überrascht. Die Tour war unglaublich abwechslungsreich und abenteuerlich, so dass wir diese jederzeit nochmal wieder paddeln würden. Die Natur, die Ruhe, kombiniert mit einer geringen Fließgeschwindigkeit – ein echtes Abenteuer! Die 9 Kilometer sind wir in ca. 2 Stunden gepaddelt. Das geht natürlich auch schneller. Wer es aber entspannt angeht wird auf der Este SUP-Tour entschleunigen und wird auch dieses „Abenteuer-Feeling“ spüren, welches uns ab der ersten Sekunde gepackt hat. Logistisch ist die Flusstour auf der Este einfach zu lösen. Entweder mit zwei Autos oder einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das macht die Tour für Jedermann zugänglich und paddelbar! Ganz klare SUP Tour Empfehlung!

Zuletzt aktualisiert am 26.07.2021 von Steffen

Lass gerne eine Bewertung da!
[Total: 3 Average: 4.7]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Deine eingegeben Daten werden auf unserer Website gespeichert. Mit akzeptieren stimmst du den Datenschutzbedingungen zu.