Skip to main content

Stand Up Paddling auf dem Eibsee

Es lohnt sich auf dem südlichsten See in Deutschland das Stand Up Paddle Board auszupacken. Der Eibsee weiß durch eine beeindruckende türkisfarbene Wasserfarbe, glasklares Wasser (Trinkwasserqualität) und einen Blick direkt hinauf zum höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze, zu überzeugen. Gerade bis Mitte Juni sind oben auf der Zugspitze die Spitzen noch mit Schnee bedeckt, wobei es unten am See, auf ca. 1000 Meter, schon gerne mal 30°C hat – ein beeindruckendes Kontrastprogramm. Der Eibsee ist vor allem in den Sommermonaten sehr beliebt, da er durch den Baumbestand viel Ruhe rundherum bietet. Wassersportler, vor allem Stand Up Paddler, tummeln sich im Sommer viele auf dem See. Auch Tretboote werden am Ostufer verliehen, so dass es hier schon etwas voller werden kann. Der Eibsee hat den Ruf die „Karibik in Bayern zu bieten“ was wir nach unserem ersten Besuch mehr als unterschreiben würden! Warum sich eine Reise zum Eibsee auch im Sommer lohnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Wir haben für euch alle Infos zum Parken und zum Eibsee zusammengefasst!

Der Eibsee

Der Eibsee liegt in Bayern ca. 3 Kilometer von Grainau entfernt. Er liegt auf knapp 1000 Meter Höhe, direkt am Fuße der Zugspitze, hat eine Länge von ca. 2,4 km und ist an der breitesten Stelle ca. 1000 Meter. Der Eibsee ist an der tiefsten Stelle ca. 36 Meter tief und bietet eine durchschnittliche Wassertiefe von ca. 19 Metern. Durch das glasklare Wasser, wo tatsächlich so weit das Licht nach unten reicht, der Grund gesehen werden kann, wird die Wassertiefe im Uferbereich gerne unterschätzt. Der See verfügt über 8 kleine Inseln, um welche die unglaubliche Wasserfarbe noch mehr zur Geltung kommt. Der Eibsee ist unterteilt in den Hauptsee und den Untersee, nördlich hinter der Brücke. Der Untersee ist weniger besucht, da hier auch nicht der Wanderweg rundherum führt. Der Wanderweg um den Eibsee ist ca. 7,5 km lang und bei gutem Wetter stark frequentiert.*

Wo parke ich am besten am Eibsee?

Es gibt eigentlich nur einen einzigen Parkplatz am Eibsee. Dieser ist für Tagesbesucher, die nicht gerade in das dortige Hotel einchecken, kostenpflichtig und kostet 5 Euro am Tag (Stand Juni 2019). Von Grainau kommend führt eine Straße direkt zum Parkplatz. Der Parkplatz ist riesig, da hier auch die Seilbahn auf die Zugspitze fährt und sich beide Attraktionen einen großen Parkplatz teilen. Nach 18 Uhr kostet das Parken nur noch 3 Euro. Von 5 Uhr morgen bis 9:30 Uhr sogar nur 2 Euro. Es lohnt sich morgens oder abends zum See zu kommen, da am See dann Ruhe einkehrt und ihr diesen fast für euch alleine habt! Zudem bekommt ihr einfacher einen Parkplatz nah am See und müsst das Board nicht ganz so weit tragen. Vom Parkplatz müsst ihr das Board noch ca. 300 Meter zum See tragen. Einige pumpen ihr aufblasbares SUP-Board auch erst direkt am See auf. Einen kostenlosen Parkplatz findet ihr nur kurz hinter Grainau an der Bergstraße zum See hinauf. Hier ist ein kleiner Wanderparkplatz auf einer Nebenfahrbahn. Von dort zum See sind es allerdings noch ca. 1,1 Kilometer bergauf (eher für Wanderer zu empfehlen).

Wie weit kann ich fahren?

Wer den Eibsee einmal umrundet, hat am Ende ca. 6-7 Kilometer auf der Uhr stehen. Wer allerdings die kleinen Inseln vom Eibsee noch umkreist und den Untersee besucht, kann auch gut und gerne ein paar mehr Kilometer fahren. Der Eibsee ist aber ohnehin eher auf entspanntes und ruhiges paddeln ausgelegt. Die Natur und Ruhe entschleunigt ungemein, so dass hier niemand über den See rasen möchte. Der Eibsee bietet 8 kleine Inseln, die gerne besucht werden können. Auf den Inseln gibt es einiges zu entdecken und die Wasserfarbe rund um die Inseln ist am schönsten! Auf den Inseln finden sich auch immer wieder Personen, die dort ein paar ruhige Sonnenstunden suchen. Auf den Inseln findet sich an heißen Sommertagen aber am ehesten ein ruhiges Plätzchen, da für den Besuch der Inseln ein schwimmbarer Untersatz benötigt wird.

Stand Up Paddling auf dem EIBSEE

Das Video ist von YouTube eingebettet. Beim Starten wird eine Verbindung hergestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Fazit

Von mir gibt es für den Eibsee eine ganz klare Empfehlung! Wir waren mit unseren Stand Up Paddle Boards Mitte Juni am See und waren von Anfang bis Ende einfach nur begeistert. Wir haben einen vollen Tag, von morgens bis abends, auf dem See verbracht, sind immer wieder an den Inseln gestrandet, haben die Fische im glasklaren Wasser beobachtet und einfach nur die Ruhe und Natur genossen. Wer nach 18 Uhr findet vor Ort auch kein Restaurant mehr (dieses schließt um 18 Uhr), so dass dann die meisten Touristen auch die Heimreise antreten und es langsam ruhiger wird. Früh morgens oder spät abends kommen lohnt sich in vielerlei Hinsicht! Stand Up Paddling auf dem Eibsee sollte bei jedem irgendwann einmal auf der „to-do-Liste“ stehen! Wenn ihr erfahren wollt, wo ihr überall mit dem Stand Up Paddle Board fahren dürft, schaut euch gerne den passenden Blog-Artikel dazu an.

Wart ihr selber schon mal am Eibsee? Was für Erfahrungen habt ihr am See gesammelt? Schreibt es gerne in die Kommentare!

*Daten zum Eibsee von Wikipedia
Lass gerne eine Bewertung da!
[Total: 1 Average: 5]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine eingegeben Daten werden auf unserer Website gespeichert. Mit akzeptieren stimmst du den Datenschutzbedingungen zu.