Skip to main content

Einsteiger Touring SUP-Boards von Decathlon im Vergleich (2019)

Bei Decathlon gibt es unterschiedliche Stand Up Paddle Boards, die sich natürlich von den Fahreigenschaften und dem Einsatzgebiet voneinander unterschieden. Bei Decathlon gibt es jedes Jahr neue Modelle, so dass es schwer ist hier immer den Überblick zu behalten, da nicht jedes Board auch für jede Person geeignet ist. Zudem müssen für einen direkten Vergleich auch immer die Datenblätter der einzelnen SUP-Boards ganz genau unter die Lupe genommen werden. Deshalb haben wir an dieser Stelle für euch die aktuellen Modelle direkt miteinander verglichen, damit ihr schnell und einfach das passende SUP-Board von Decathlon (ITIWIT) für euch findet. Die Boards unterscheiden sich nicht nur in ihrer Länge, sondern auch in der Traglast und der Konstruktion bei der Verarbeitung.

ITIWIT Touring Einsteiger im Vergleich

Die beiden Touring-Boards in der grünen (+roten) und blauen (+gelben) Version sind Modelle aus dem Jahr 2019, die sich in ihrer Form auf den ersten Blick sehr ähnlich sind, sich aber im Detail doch stark voneinander unterscheiden. Nicht nur die Länge bei den Boards ist unterschiedlich, sondern auch die Breite und die Dicke, wodurch das eine deutlich weniger Traglast bietet. Preislich unterscheiden sich die beiden Boards ebenfalls voneinander. Das grüne Touring-Board kostet aktuell 299,99€ und das blaue 349,99€ [Stand Juli 2019]. Mit diesem Preis sind beide ITIWIT-Boards vergleichsweise günstig. Das kürzere 10′ Board ist in den Farben rot und grün erhältlich. Das längere 11′-Board in den Farben blau und gelb. Zur Vereinfachung habe ich bei diesem Vergleich immer grün für die kurze Version und blau für die längere Board-Version verwendet!

Länge

Die grüne Variante vom ITIWIT Touring SUP-Board hat eine Länge von 10 Fuß und ist damit ca. 304 cm lang. Mit dieser Board-Länge ist das Board eigentlich viel mehr ein Allround-SUP, als ein Touring-Board. Die Bezeichnung als Touring-Board dürfte durch die spitz zulaufende Nose zustande kommen, die beide Touring Varianten teilen. Die 304 cm sorgen bei diesem SUP-Board für eine hohe Drehfreudigkeit im Wasser und dafür, dass hiermit schnell und einfach Kurven gefahren und Hindernissen ausgeweicht werden kann. Die blaue Variante vom ITIWIT Touring SUP-Board hat eine Länge von 11 Fuß und ist damit ca. 335 cm lang. Mit dieser Board-Länge geht es tatsächlich schon etwas mehr in Richtung des Board-Typs Touring, da ein längeres Board natürlich besser durch das Wasser gleitet. Die 11 Fuß-Variante ist, trotz der ca. 30 cm längeren Board-Länge auch noch hervorragend im Wasser zu lenken.

Breite

Auch in der Board-Breite unterscheiden sich die beiden Touring-Boards voneinander. Die kürzere Version hat eine Standfläche, die an der breitesten Stelle ca. 81 cm breit ist. Die blaue Version (11′) hat 86 cm Breite, wodurch das Board noch etwas kippstabiler im Wasser liegt. Doch auch die 81 cm der grünen Variante reichen normalerweise problemlos für Anfänger aus, um die ersten Versuche auf dem SUP-Board zu meistern. Die etwas schmalere Standfläche sorgt zudem dafür, dass auch von kleineren Personen noch eine bessere Paddeltechnik ausgeführt werden kann, da das Paddel sauberer und schneller auf die andere Board-Seite gewechselt werden kann. Beide Boards sind durch ihre Breite besonders kippstabil und anfängertauglich. Zudem geht die Standfläche bei den Boards über die gesamte-Board Länge und Breite, so dass ihr garantiert an jeder Position genug Halt habt.

Dicke

Auch in der Board-Dicke haben wir bei den SUP-Boards einen Unterschied. Die blaue Variante bietet 6″-Dicke und die grüne Variante vom ITIWIT SUP nur 5″. Das wirkt sich nicht nur auf die Steifigkeit und Traglast aus (s.o.), sondern auch auf die Wasserlage und den Auftrieb. Wenn Erwachsene die 5″-Variante fahren, liegt das SUP-Board tiefer im Wasser als bei der 6″-Variante. Auch ist die Durchbiegung bei dem dünneren SUP-Board, gerade bei schweren Personen, ausgeprägter und die Füße stehen schon fast im Wasser. Dementsprechend ist die grüne Variante vom ITIWIT Touring SUP eher etwas für leichte Personen und die blaue Variante eher etwas für schwerere Personen.

Traglast

Das die blaue Variante (11’0″) eher etwas für schwerere Personen ist, spiegelt auch die maximale Traglast der beiden SUP-Boards wider. Das längere Board soll bis zu 130 kg tragen können, die grüne kurze Version nur ca. 100 kg. Dieses liegt in diesem Fall tatsächlich an der Board-Dicke, die ich bereits oben miteinander verglichen habe. Die Angaben von Decathlon sind hierbei, dass das grüne Board von 60-80 kg und das blaue ab 80 kg geeignet ist. Natürlich kann aber auch die blaue Version von Personen unter 80 kg gefahren werden. Dieses soll vermutlich einfach der Hinweis auf die unterschiedliche Traglast und die damit verbundene Empfehlung vom Fahrergewicht sein.

Material

Vom Material unterscheiden sich die beiden Stand Up Paddle Boards nicht voneinander. Wir haben bei beiden SUP-Boards eine Außenhülle aus PVC. Das Deckpad besteht aus Schaumstoff und reicht bei beiden Touring-SUP über die gesamte Board-Länge. Als Angabe steht in den Spezifikationen nur, dass es sich um einen robusten Drop-Stich Kern handelt. Bei Betrachtung des Board-Gewichts im Verhältnis zur Board-Länge, kann es sich hierbei aber eigentlich nur um eine Single-Layer Konstruktion handeln, die noch über eine zusätzliche Verstärkung über die gesamte Board-Länge (Stringer) erhalten hat. Das sorgt dann insgesamt für etwas mehr Steifigkeit und Traglast.

Gewicht

Das Gewicht der beiden Touring-Boards unterscheidet sich ebenfalls. Das blaue Board wiegt ca. 10,5 kg und das grüne nur ca. 9 kg. Damit ist die kurze grüne Version auch von Kindern einfacher zu transportieren und zum Wasser zu tragen. Aber auch das blaue Board ist mit seinem Gewicht immer noch sehr leicht, wenn wir es im Verhältnis zur Board-Länge sehen.

Zubehör

Bei beiden Boards liegt nicht viel Zubehör mit bei. Eigentlich besteht der Lieferumfang lediglich aus einem Tragerucksack, einer Steck-Finne und einer Stand Up Paddle Leash. Weiteres Zubehör, wie beispielsweise eine Pumpe, um das Board überhaupt nutzen zu können, muss noch optional dazu gekauft werden. Auch ein SUP-Paddel wird natürlich für den Einstieg noch benötigt. Decathlon bietet hier unterschiedliche Varianten an, die vom einfachen Alu-Paddel bis hin zum hochwertigen Carbon-Paddel reichen.

Zusammenfassung

12
SUP-Board Stand Up Paddle aufblasbar Touring Einsteiger 11´ blau SUP-Board Stand Up Paddle aufblasbar Touring Einsteiger 10´ grün
Modell ITIWIT SUP-Board Touring Einsteiger 11´0″ (blau) im TestITIWIT SUP-Board Touring Einsteiger 10´0″ (grün) im Test
Preis

349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Länge335 cm (11'0")
Breite34" (ca. 86 cm)
Dicke6" (ca. 15 cm)
max. Traglast130kg
max. Druck15psi
Gewicht10.5kg
Volumen335Liter
KonstruktionSingle-Layer + Stringer
Komplett-Set
LieferumfangLeash, Tragerucksack
FinneSteckfinne
für Anfänger geeinet
Preis

349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen*DetailsKaufen

Fazit

Die beiden angebotenen Touring-Boards sind hervorragende Einsteiger und Anfänger-SUP Boards. Alle, die am Anfang nicht so viel Geld für teure Boards und Zubehör ausgeben wollen, können sich die Decathlon-Boards ruhig mal etwas genauer anschauen. Wir haben in einem Beitrag für euch auch schon zusammengefasst, ob und warum wir die Decathlon-Boards kaufen würden.

Wie ist eure Meinung zu den beiden Touring-SUP Boards von ITIWIT? Schreibt diese gerne als Kommentar unter diesen Beitrag. Vielleicht habt ihr die beiden Boards ja auch selber zu Hause und könnt noch etwas mehr zur Verarbeitungsqualität oder dem Zubehör sagen.

Lass gerne eine Bewertung da!
[Total: 1 Average: 5]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine eingegeben Daten werden auf unserer Website gespeichert. Mit akzeptieren stimmst du den Datenschutzbedingungen zu.