Skip to main content

Aqua Marina Hyper 12’6″ im Test (2023): Überrascht auf ganzer Linie!

736,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25/04/2024 6:50
Marke
Typ
Art
Erfahrungsstufe,
Einsatzbereiche, ,
Spezielles,
Länge381 cm (12'6")
Breite32" (ca. 81 cm)
Dicke6" (ca. 15 cm)
max. Traglast170kg
max. Fahrergewicht130kg
max. Druck15psi
Gewicht12.69kg
Volumen370Liter
KonstruktionDouble-Layer Fusion (laminiert)
BesonderheitenDouble-Chamber (zwei Luftkammern), zusätzliche Wasserabrisskante am Heck, Kick-Pad, extra Gepäckgummi im Heckbereich
Kajak-Option
Windsurf-Option
Komplett-Set
LieferumfangTragerucksack, Doppel-Hub Pumpe, Coiled-Leash
FinneSAFS (Klick-System von Aqua Marina)
für Anfänger geeignet

Aqua Marina hat die Modelle überarbeitet. Das neue Aqua Marina Hyper 12’6″ Touring Board wurde vom Design komplett überarbeitet. Außerdem hat das Board nun neue Gepäckgummis an der Front und im Heckbereich. Das Hyper kommt, wie auch schon der Vorgänger (Hier im Test) weiterhin mit Double-Chamber Technologie. Ansonsten ist das Board mit der Single-Layer Bauweise konstruiert, die an den Boardkanten noch mit einem extra PVC-Streifen verstärkt wurde. Das Hyper hat eine Breite von ca. 81 cm (32″) wodurch es sehr kippstabil im Wasser liegt. Es gibt das Hyper auch noch in einer etwas kürzeren 11’6″ Version, die eine Breite von 79 cm aufweist. Ansonsten unterscheidet sich diese aber nicht von der 12’6 Variante.Wie sich das Aqua Marina Hyper 12’6″ bei uns im Test geschlagen hat, kann weiter unten im Detail nachgelesen werden. Hat sich mehr geändert außer das Design?


Gesamtbewertung

73%

"Extreme Steifheit für ein iSUP! "

Zubehör
70%
Steifigkeit
100%
Verarbeitungsqualität
65%
Features
70%
Preis-/Leistungsverhältnis
60%

Übersicht

Das Aqua Marina Hyper 12’6″ begleitet uns nun schon mehrere Jahre. Fast jedes Jahr haben wir das aktuellste aufblasbare Touring iSUP der Marke Aqua Marina ausführlich getestet. Doch im Jahr 2023 hat es Aqua Marina tatsächlich geschafft, uns mit dem Hyper 12’6 zu überraschen. Denn das aktuelle Hyper hat nichts mehr mit den Modellen aus den Vorjahren zu tun – wir haben hier ein hochwertiges und unglaublich steifes Touring iSUP, welches nebenbei auch noch ein ganz neues modernes Design bekommen hat. Die Marke Aqua Marina begleitet uns nun schon seit dem Jahr 2015, so dass schon von einer etablierten SUP-Marke gesprochen werden kann. Das Hyper gibt es einmal als 12’6″ und einmal als 11’6″ Variante, die etwas schmaler und kürzer ist. Wir haben zum Aqua Marina Hyper auch einen Videotest erstellt, der in unserem YouTube-Kanal zu finden ist.

Zum Zeitpunkt des Testberichts kostet das Board ca. 730 Euro, so dass es auch in dieser Hinsicht nichts mehr mit den Modellen aus den Vorjahren zu tun hat. Wir sind hier im Premium-Segment bei den aufblasbaren Boards angekommen, so dass das Hyper hier auch Erwartungen und Ansprüche erfüllen muss, die von uns an diese Preiskategorie gestellt werden. Schon beim Auspacken des Kartons die erste Überraschung: Das Board war, statt in Unmengen von Plastikfolie, lediglich in etwas Papier eingerollt. Lediglich einige Zubehörteile waren noch in Plastikfolie verpackt. Aqua Marina ist hier auch auf dem richtigen Weg – unbedingt weitermachen! Das Hyper bleibt ein Touring-Board, welches auch für Anfänger sehr interessant sein dürfte, da es durch die Breite viel Kippstabilität mitbringt. Denn schließlich kann ein Touring Board auch für Einsteiger und Anfänger die bessere und richtige Wahl sein!

Für die Transparenz: Das SUP-Board wurde uns von Aqua Marina für diesen Test zur Verfügung gestellt, damit wir über dieses berichten. Wir haben für die Erstellung des Tests aber keine Vorgaben bekommen und konnten alles frei mit unserer persönlichen Meinung schreiben. Durch das kostenlose Testprodukt sind wir aber verpflichtet diesen Testbericht als Werbung zu kennzeichnen. Diese Transparenz ist uns wichtig, da Testberichte aus dem Internet auch Kaufentscheidungen beeinflussen können! Wer meint, dass dieser Testbericht gekauft wurde, kann sich gerne nach anderen Testberichten im Internet anschauen und diese Seite schließen.
Das Aqua Marina Hyper 2023 hat nicht nur optisch ein Update bekommen. Es bietet jetzt auch mehr Steifheit und damit eine deutlich bessere Performance!

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • gute Verarbeitungsqualität
  • für schwere Paddler geeignet (bis ca. 130 kg)
  • breite Standfläche (81 cm)
  • hohe Kippstabilität
  • Kickpad für schnelle Turns
  • für Mehrtagestouren geeignet
  • zwei Gepäckgummis

Nachteile

  • keine extra Tragegriffe
  • Rucksack sehr einfach

Board-Form und Einordnung

Bei dem Hyper handelt es sich um ein klassisches Touring-SUP Board. Sowohl die 11.6, als auch die 12.6 Variante fallen unter die Kategorie der Touring Boards. Trotzdem wurde hier auf eine möglichst breite Standfläche großen Wert gelegt. Diese beträgt beim Aqua Marina Hyper 12’6″ an der breitesten Stelle 81 cm (32″). Das trägt zu einer hohen Kippstabilität und viel Sicherheit für Einsteiger bei. Die Länge von 381 cm (12’6″) bringt Vorteile bei den Gleiteigenschaften. Die Dicke beträgt, wie bei den meisten aufblasbaren SUP-Boards, die nicht unbedingt ausschließlich für leichte Paddler konstruiert sind, 15 cm (6″).

Bauweise, Material und Gewicht

Aqua Marina hat dem Hyper bei der Konstruktion und Bauweise ein Update verpasst. Statt der Lite-Technologie, mit nur einer PVC-Lage, ist das neue Aqua Marina Hyper jetzt mit der Double-Layer Fusion Konstruktion versehen. Das sorgt für deutlich mehr Steifheit, die sich auch positiv auf die Performance auswirkt. Die PVC-Lagen wurden nicht verklebt, sondern verschweißt was für mehr Langlebigkeit und Robustheit sorgt. Außerdem hat das Hyper, wie auch schon in den Vorjahren, zwei Luftkammern (Double-Chamber), die unabhängig voneinander gefüllt werden müssen. Das soll, bei einem Defekt, die Sicherheit auf dem Wasser erhöhen. In diesem Jahr wirkt sich die zweite Luftkammer auch positiv auf die Steifheit aus, was die letzten Jahre so nicht wahrnehmbar war. Die innere Luftkammer, die sich genau im Bereich der Standfläche befindet, ist perfekt integriert und nur minimal sichtbar und nicht spürbar. Die Double Chamber Technologie und die robuste Bauweise sorgt allerdings auch für ein Gesamtgewicht von ca. 12,69 kg (mit Finne). Das ist ein Gewicht, welches absolut in Ordnung ist, da die weniger robusten Single-Layer Vorjahresmodelle auch immer ca. 12 kg gewogen haben. Für ein Touring SUP-Board 12’6″ mit Double-Chamber Technologie ist weniger Boardgewicht fast nicht möglich. Allerdings ist das Gewicht dann auf dem Wasser auch spürbar. An den Boardkanten hat das Hyper einen schmaleren extra PVC-Railstreifen aufgeklebt. Auch dieser trägt zur Steifheit und Robustheit bei. Außerdem verfügt das Board über eine extra Wasserabrisskante hinter der Finne auf der Unterseite. Das sorgt für einen besseren Wasserabriss und bessere Gleiteigenschaften.

Weitere Infos zu aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und wie diese konstruiert sind, findet ihr in extra Beiträgen von uns. Da sind auch die Unterschiede der Bauweise und die einzelnen Lagen von Innen nach Außen ganz genau beschrieben. Woher kommt überhaupt die Steifheit bei iSUP?

Verarbeitung & maximaler Druck

Von einem aufblasbaren Board in der Preiskategorie über 700 Euro erwarten wir bei der Verarbeitungsqualität schon einen sehr hohen Standard. Das Aqua Marina Hyper erfüllt diese Anforderungen zum Teil. An der ein- oder anderen Stelle sind an den Boardkanten, gerade bei den überlappenden PVC-Lagen und den verklebten Features, kleine Klebereste vorhanden. Zudem wirken die PVC-Bänder, die an den Rails trotzdem geklebt sind, nicht hundertprozentig perfekt verklebt und geschnitten. Das fällt aber auch erst bei genauerem Hinschauen auf, darf in dieser Preiskategorie aber nicht vorkommen. Positiv hervorzuheben ist die zweite Luftkammer. Diese ist perfekt ins Board integriert und erzeugt auf der Standfläche nur einen minimalen, auf dem Wasser nicht spürbaren, Rand. Die zweite Luftkammer ist auch auf der Unterseite hervorragend geklebt. Die Beule, die auf Höhe des Ventils auf der Unterseite entsteht, ist beim Aqua Marina Hyper normal und der Bauweise geschuldet. Insgesamt ist die Verarbeitungsqualität gut, aber sicherlich nicht überragend. Uns gefällt es trotzdem insgesamt besser als in den Vorjahren, so dass Aqua Marina auch in dieser Hinsicht riesige Fortschritte gemacht hat. Wenn jetzt die Lagen noch etwas gründlicher verklebt und geschnitten werden, wäre das Board perfekt. Jemandem, der erst wenige Boards in der Hand hatte und nicht so genau hinschaut, werden die kleinen Mängel bei der Verarbeitungsqualität nicht auffallen. Unserem kritischen Auge bleibt natürlich nichts verborgen, was am Ende bei der Verarbeitungsqualität für Abstriche sorgt. Der maximale Druck, der auf das Board aufgepumpt werden darf, liegt bei 15 PSI. Die innere Luftkammer wird zuerst aufgepumpt und mit lediglich 10 PSI gefüllt.

Traglast & Steifheit

Die maximale Traglast vom Aqua Marina Hyper wird mit 170 kg angegeben. Das maximale Fahrergewicht mit 130 kg. Gerade beim Fahrergewicht würden wir dieses absolut unterstreichen. Das Board bietet schon alleine durch die Bauweise und das extra Rail-PVC Band noch mehr Steifheit als die Vorjahre. So ist wenig überraschend, dass sich dieses Board nicht nur auf dem Wasser unglaublich steif anfühlt, sondern auch bei unserem Belastungstest hervorragend abgeschnitten hat. Hier hat sich das Aqua Marina Hyper lediglich 10 mm durchgebogen. Das ist, verglichen mit anderen aufblasbaren SUP-Boards ein Top-Wert. Die besten Boards liegen bei 10-13 mm. Die schlechtesten bei deutlich über 20 mm. Das gibt bei der Steifheit von uns die volle Punktzahl. Auf dem Hyper, welches insgesamt auch 370 Liter Volumen mitbringt, kann auch problemlos zu zweit gepaddelt werden. Für schwere Paddler können wir das Hyper, dank der besseren und robusteren Bauweise, jetzt auch weiterempfehlen. Auch die zweite Luftkammer, die hier wirklich hervorragend ins Board eingelassen wurde, sorgt hier für ein extra Plus an Steifheit. Zumindest was die Steifheit angeht, bietet das Aqua Marina Hyper somit genau das, was auch die absoluten Premium-Boards bieten, die deutlich über 1000 Euro kosten.

Mehr Infos zu Traglast und maximalem Fahrergewicht findet ihr in unseren SUP FAQ wo wir auch viele weitere Fragen kurz beantwortet haben.

Einsatzgebiete & Fahreigenschaften

Das Aqua Marina Hyper 12’6″ ist ein klassisches Touring-Board, welches auch in erster Linie darauf ausgelegt ist. Durch die sehr breite Standfläche, die an der breitesten Stelle 81 cm aufweist (Deckpad 69 x 234 cm) ist es extrem kippstabil, so dass es auch für Sportübungen geeignet ist. Zumindest, wenn einen das zweite Gepäckgummi im Heckbereich dabei nicht zu sehr stört. Wir hatten die letzten Jahre selten so ein kippstabiles und steifes Touring SUP, welches einem auch mal einen nicht ganz perfekten Stand verzeiht. Das Hyper ist ein Brett, welches einem durch die Steifheit viel Sicherheit vermittelt, so dass sich Einsteiger auf dem Board sehr wohl fühlen. Auch Gehen und Bewegen fällt auf dem Aqua Marina Hyper sehr leicht. Beim Anfahren ist das Hyper etwas träge, da das Gesamtgewicht von ca. 12,7 kg erst einmal in Bewegung gebracht werden muss.

Das Gewicht ist auch ein Faktor, der gerade bei langen Touren schon spürbar ist und für ordentlich Kraft in den Armen sorgt, wenn diese noch nicht vorhanden ist. Das gerade Unterwasserschiff sorgt für eine tolle Spurtreue, so dass sehr selten die Paddelseite gewechselt werden muss, ohne dass eine zu große Kurve gefahren wird. Ob nun die feste Führungsfinne an der Boardspitze einen Teil dazu beiträgt ist schwer zu beurteilen. Das Lenken und Wenden ist schon alleine durch die Boardlänge von 381 cm etwas schwieriger. Wer fortgeschritten ist kann sich auf der Standfläche nach hinten zum Kickpad bewegen. Darüber können dann auch problemlos schnelle Turns durchgeführt werden. Durch die extreme Steifheit, kombiniert mit der Kippstabilität, ist es auch ein aufblasbares Board, welches in kleineren Wellen im Meer genutzt werden kann. Das gerade Unterwasserschiff sorgt zwar hier für ordentlich Wasser auf der Standfläche, die aber, dank ihrer Diamantstruktur, auch im nassen Zustand sehr rutschfest ist. Auch das Paddeln zu zweit ist mit dem neuen Aqua Marina Hyper 12’6 gar kein Problem. Die feste Wasserabrisskante hinter der Finne sorgt für bessere Gleiteigenschaften. Das Aqua Marina Touring SUP Board ist, auch durch das Gewicht und die Breite, sicherlich keine Rakete was die Geschwindigkeit angeht – aber es gleitet solide durchs Wasser.

Videotest Aqua Marina Hyper

Aqua Marina HYPER 12'6" im Test (2023): Neues, extrem steifes und kippstabiles Touring iSUP-Board!

Das Video ist von YouTube eingebettet. Beim Starten wird eine Verbindung hergestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Weitere Besonderheiten / Features

Bei einem Touring SUP-Board ohne extra Tragegriffe vorne und hinten im Heckbereich fehlt etwas. Denn gerade bei Touren, bei denen auch einmal Umtragestellen auf einen warten, sind diese wichtig, um das Board komfortabel aus dem Wasser heben zu können. Auch der Transport zu zweit, mit Gepäck auf dem Board verzurrt, funktioniert am besten mit Tragegriffen. Warum beim Aqua Marina Hyper auf die extra Tragegriffe verzichtet wurde ist uns ein Rätsel. Immerhin hat das Hyper vier extra D-Ringe auf der Standfläche bekommen, so dass ein Kajak-Sitz auf dieser befestigt werden kann. Außerdem verfügt es über zwei Gepäckgummis, die einen ordentliche Größe haben. Das hintere Gepäckgummi kann, genau wie der eine Gepäckgummi-Streifen im Frontbereich, einfach abgenommen werden. Dafür wird das Gummiband einfach gelöst und durch die D-Ringe gezogen. Perfekt, wenn das Gehen- und Bewegen auf dem SUP Board geübt werden soll.  Die Wasserabrisskante im Heckbereich, die Führungsschiene (Finne) unterhalb der Boardspitze und die Double-Chamber Technologie sind ebenfalls extra Features die in die Bewertung positiv mit hinein fließen.

Mitgeliefertes Zubehör

Das Hyper wird nicht als Komplett-Set verkauft. Um die Grundausstattung für das Paddeln zu haben fehlt lediglich das SUP-Paddel. So kann zu diesem Touring Board gleich ein Paddel gekauft werden, welches auch für Touren geeignet ist und zu einem persönlich passt. Denn ein hochwertiges Paddel macht auf dem Wasser auch deutlich mehr Spaß.

Folgendes Zubehör ist beim SUP-Board im Lieferumfang enthalten:

  • SUP-Board
  • Tragerucksack
  • Doppelhubpumpe
  • SUP-Leash (Coiled)
  • Anleitung
  • Touring-Finne
  • Reparaturset (ohne Kleber)

Pumpe

Als Pumpe ist eine tolle Doppelhubpumpe beiliegend. Die Liquid Air V2, wie diese offiziell bei Aqua Marina heißt, hat eine Gesamthöhe von 66 cm und wiegt ca. 1136 Gramm. Sie hat ergonomische Griffe und ein Manometer für das Ablesen des Drucks. Sie hat zwei Stufen (Doppelhub), die sich über einen Hebel komfortabel umstellen lassen. Die erste Luft wird im Doppelhubmodus ins Board gepumpt. Dann wird im Single-Hub Modus bis zum maximalen Druck von 15 PSI aufgepumpt. Beim Aqua Marina Hyper wird zuerst die innere und dann die äußere Luftkammer aufgepumpt. Die Innere wird hierbei nur bis 10 PSI aufgepumpt. Die Handpumpe des Aqua Marina Hyper hat ordentlich Zug, so dass das SUP-Board in ca. 8 Minuten, trotz Ventilwechsel, aufgepumpt ist. Leider fehlt bei der Pumpe die Deflate Funktion zum Herauspumpen der Luft. Das ist gerade bei Double-Chamber Boards deutlich leichter, wenn diese wieder kompakt in den Rucksack verstaut werden sollen.

Infos zum Aufpumpen von aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und zum Ventil und der richtigen Ventilstellung beim Aufpumpen findet ihr in einer ausführlichen Anleitung von uns.

Weiteres Zubehör

Finne

Als Finne liegt eine großflächige Touring Finne (Gewicht: 238 g) bei, die bestens zu dem Board passt und dieses auch hervorragend in der Spur hält. Die Finne hat ein von Aqua Marina entwickeltes Finnensystem (Smart Attach System), bei welchem die Finne in den Finnenkasten eingesetzt und einfach festgedrückt wird. Die Finne sitzt danach sicher und wirklich fest im Finnenkasten. Hinten im Finnenkasten ist hierfür ein kleiner Hebel mit Drucknopf, der aber nicht aus dem Finnenkasten absteht und auch nicht abbrechen kann. Das hier auf das weit verbreitete US-System verzichtet wurde, ist sicherlich in Ordnung, da mittlerweile viele Hersteller ihr eigenes System auf dem Markt etablieren. Allerdings ist die Beschaffung einer Ersatzfinne bei den exotischen Finnensystem dann nicht ganz einfach.

Infos zu den gängigsten Finnenarten und wie diese angebracht werden.

Rucksack

Der Rucksack des Aqua Marina Hyper ist ein einfacher Tragerucksack. Dieser ist leider etwas klein geraten, so dass es schwer ist, dass Board samt Zubehör wieder in diesem zu verstauen. Trotz Falthinweis auf dem Board (Fold here) passt das Board nur mit Mühe in den Rucksack und die Reißverschlüsse spannen ordentlich. Die Führungsfinne vorne macht das Falten auch hier nicht gerade einfacher. Der Tragekomfort ist insgesamt in Ordnung. Allerdings wiegt der Rucksack, ohne SUP-Paddel, schon ca. 14,85 kg. Das wären Rollen für einen einfacheren Transport schon wünschenswert. Allerdings verzichten auch hier mittlerweile viele Hersteller auf die Rollen und den damit verbundenen Komfort, um das Mitnehmen auf dem SUP-Board zu vereinfachen. So lässt sich auch der Aqua Marina Rucksack ganz klein und kompakt zusammenfalten und dann auf dem Board mitnehmen. Das kann für SUP-Touren auch ein wichtiger Faktor sein – vor allem wenn Start- und Endpunkt nicht gleich sind. Die Verarbeitungsqualität des Rucksacks ist insgesamt in Ordnung. Im Testzeitraum hat der Rucksack alles problemlos mitgemacht. Den Tragerucksack, welcher in den Größen XS bis XL erhältlich ist, soll aus PET Flaschen bestehen. Er hat ein kleines Zusatzfach, welches auf der Vorderseite mit einem Reißverschluss erreichbar ist. Leider ist das Zusatzfach nach innen offen, so dass die Ausrüstungsgegenstände bei falschem Halten des Rucksacks in das Innere zum Board verschwinden können. Die Gurte sind ziemlich schmal und nur minimal gepolstert.

Leash

Als Leash beiliegend ist eine Coiled-Leash Varaiante wodurch die Sicherheit auf dem Wasser erhöht wird. Das eine Ende wird am Fußgelenk oder an der Wade befestigt und das andere am D-Ring hinten am SUP-Board. So kann das iSUP bei einem Sturz ins Wasser nicht abtreiben.

Die mitgelieferte Leash lässt sich wunderbar mit einem Hüftgurt kombinieren. Wir lieben die Hüft-Leash, da sie weniger stört und nicht am Fußgelenk oder an der Wade befestigt werden muss. Mehr Infos zur Hüft-Leash.

Fazit

Das neue Aqua Marina Hyper 12’6″ hat uns wirklich überrascht. Wir dachten zuerst, das lediglich das Design geändert wurde. Allerdings ist auch die Verarbeitung noch eine ganze Ecke besser als die Vorjahre. Außerdem ist das aufblasbare Touring SUP Board nun endlich auch deutlich steifer und hochwertiger konstruiert, so dass es auf dem Wasser einfach noch mehr Spaß bringt. Bei der Verarbeitungsqualität gibt es, gerade in dieser Preisklasse, an der ein- oder anderen Ecke noch ein bisschen Nachbesserungsbedarf. Auf dem Wasser ist der Spaßfaktor mit dem Hyper, gerade für Anfänger, ausgesprochen hoch. Das Board gibt einem genau die Sicherheit, die bei den ersten Paddelversuchen benötigt wird. Aber auch fortgeschrittene Paddler machen mit dem Hyper nichts falsch, wenn es in Richtung Touring gehen soll. Das Hyper ist ein Board, welches besonders mit einer extrem stabilen Wasserlage, zugunsten einer noch besseren Performance und mehr Geschwindigkeit, zu überzeugen weiß. Wenn der Preis sich nun um 500 Euro einpendeln sollte, ist es eine ganz klare Kaufempfehlung.

Das hier getestete SUP-Board wurde uns von der Marke für einen Test zur Verfügung gestellt. 
Wir haben aber keine Vorgaben bekommen und konnten das Board ehrlich bewerten und testen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentare


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


736,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25/04/2024 6:50
Consent Management Platform von Real Cookie Banner