Skip to main content

Sportime Seegleiter Pro 12’6″ im Test: iSUP mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis!

559,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24/07/2021 18:06
Marke
Typ
Art
Erfahrungsstufe,
Einsatzbereiche, ,
Länge381 cm (12'6")
Breite30" (ca. 76 cm)
Dicke6" (ca. 15 cm)
max. Traglast150kg
max. Fahrergewicht120kg
max. Druck26psi
Gewicht10.5kg
Volumen350Liter
KonstruktionDouble-Layer Fusion (laminiert)
BesonderheitenKick-Pad
Kajak-Funktion
Windsurf-Option
Komplett-Set
LieferumfangRucksack mit Rollen, Doppel-Hub Pumpe, Carbon-Paddel, Coiled-Leash, Repair Kit
FinneUS-Finbox-System
für Anfänger geeignet

Übersicht

Bei dem Sportime Seegleiter iSUP handelt es sich um Touring-SUP Board, welches eine OEM Produktion der beliebten Gladiator Boards ist. Durch das schlichtere und einfachere Board-Design, mit einer unbedruckten Unterseite, werden sie unter der eigenständigen Marke Sportime verkauft. Durch die Kooperation mit Gladiator kann eine hohe und robuste Verarbeitungsqualität erwartet werden, die uns, wie ich jetzt schon vorwegnehmen kann, nicht enttäuscht hat. Wir haben von Sportime die 12’6S Touring-Variante für den Test zur Verfügung gestellt bekommen. Diese gibt es in der Pro-Variante schon zu einem fast unschlagbaren Preis von ca. 400 Euro. Das ist, gerade in Hinblick auf das Zubehör und die Bauweise des Boards, ein echtes Schnäppchen.

Wenig Zeit? Schau dir gerne unter Testvideo im YouTube-Kanal an!

Für die Transparenz: Das SUP-Board wurde uns von Sportime für diesen Test zur Verfügung gestellt, damit wir über dieses berichten. Wir haben für die Erstellung des Tests aber keine Vorgaben bekommen und konnten alles frei mit unserer persönlichen Meinung schreiben. Durch das kostenlose Testprodukt sind wir aber verpflichtet diesen Testbericht als Werbung zu kennzeichnen. Diese Transparenz ist uns wichtig, da Testberichte aus dem Internet auch Kaufentscheidungen beeinflussen können! Wer meint, dass dieser Testbericht gekauft wurde, kann sich gerne nach anderen Testberichten im Internet anschauen und diese Seite schließen.
Das Seegleiter iSUP ist mit der Double-Layer Fusion Bauweise konstruiert, die dem Board eine enorme Robustheit und Steifheit verleiht.

Verfügbare Varianten vom Seegleiter

Das Seegleiter iSUP gibt es in zwei unterschiedlichen Board-Längen. Einer Allround 10’8″-Variante (bei Amazon anschauen*) und der hier getesteten 12’6″S-Variante (bei Amazon anschauen*). Außerdem sind zwei unterschiedliche Ausrüstungs-Varianten erhältlich. Einmal eine Pro-Variante und eine Lux-Variante. Bei der Pro-Variante (ab 380 Euro) ist eine einfache Doppel-Hub Pumpe, ein einfacherer Tragerucksack und ein Nylon-Paddel beiliegend. Bei der Lux-Variante (ab 540 Euro) liegt dann eine noch hochwertigere Triple-Action Pumpe, ein Carbon-Fiberglas Paddel und ein komfortabler und robuster Rucksack mit Rollen bei. Das Board unterscheidet sich, bei den unterschiedlichen Sets nicht voneinander. Für Einsteiger ist wahrscheinlich die Allround-Variante (10’8″) entspannter, da diese eine enorme Kippstabilität bietet. Dafür hat sie deutlich schlechtere Gleiteigenschaften im Vergleich zum Touring-Board (12’6S). Wir würden aber für Anfänger durchaus, je nach Ambition, Zielen und Sportlichkeit, durchaus auch zu einem Touring-Board raten. Warum das so ist, könnt ihr in unserem Beitrag dazu nachlesen. Wir haben in diesem Test das 12’6S LUX-Set vom Seegleiter Pro getestet (ca. 560€ bei Amazon.de*). Die Triple-Action Pumpe, die normalerweise beiliegend ist, war zum Testzeitpunkt noch nicht verfügbar, ist ansonsten aber im Set beiliegend. Wir haben stattdessen die Doppel-Hub Pumpe dazubekommen, die aber auch hervorragende Arbeit geleistet hat.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • hervorragende Verarbeitungsqualität
  • hohe Traglast (bis zu 150 kg max.)
  • sportliches Shape für beste Gleiteigenschaften
  • extra Tragegriffe (vorne & hinten)
  • niedriges Board-Gewicht (nur ca. 10,5 kg)
  • Double-Layer Fusion Bauweise
  • extrem steif und robust konstruiert
  • US-Finbox für beste Variationsmöglichkeit

Nachteile

  • schlichtes Design
  • weiße Grundfarbe anfällig für Schmutz

Bauweise und Form

Das Sportime Seegleiter 12’6S hat eine Länge von 12’6″ (ca. 381 cm). Die Standfläche hat an der breitesten Stelle nur ca. 30″ (ca. 76 cm). Von der Form läuft die Boardspitze nach vorne spitz zu, wodurch die Gleiteigenschaften positiv beeinflusst werden. Das Heck ist bei diesem Board nicht zu schmal geraten, so dass es insgesamt trotzdem eine stabile Wasserlage hat. Mit einer Dicke von 6″ bietet es, kombiniert mit der Konstruktion (siehe unten), genug Auftrieb auf für schwere Personen. Die Boardspitze ist im vorderen Drittel leicht nach oben gebogen, wodurch das Handling in kleiner Welle etwas vereinfacht wird.

Infos zu den unterschiedlichen verfügbaren SUP-Board Typen und Längen haben wir in einem Beitrag für euch zusammengefasst.

Material und Gewicht

Konstruiert ist das aufblasbare Sportime iSUP mit der Double-Layer Fusion Bauweise. Diese bietet deutlich mehr Steifheit und Robustheit, als die Single-Layer Varianten, bei welchen der Kern nur von einer Lage umgeben ist. Zusätzlich hat das Board an den Boardkanten noch eine weitere PVC-Lage (die ist aufgeklebt), die das Board insgesamt noch robuster machen, auch wenn mal mit dem Board irgendwo angestoßen wird. Die Bauweise ist zu diesem Preis sehr ungewöhnlich, da sie sonst eher bei den deutlich hochpreisigeren Boards zum Einsatz kommt. Gerade, wenn das Set als Standard-Variante gewählt wird, bekommt ihr hier ein hochwertiges steifes Board für unter 400 Euro. Bei der Fusion-Bauweise sind die PVC-Lagen thermisch miteinander verbunden und nicht geklebt, so dass auch hier noch einmal etwas Gewicht eingespart werden kann und das Board nur auf ca. 10,2 kg kommt. Das ist, gesehen auf die Boardlänge von 12’6″, ein unglaublich niedriges Gesamtgewicht, welches sich auch positiv auf die Fahreigenschaften auswirkt, da weniger Kraft benötigt wird.

Weitere Infos zu aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und wie diese konstruiert sind, findet ihr in einem extra Beitrag von uns. Da sind auch die Unterschiede bei den Bauweise der iSUP ganz genau beschrieben.

Verarbeitung & maximaler Druck

Die Verarbeitungsqualität haben wir so für diesen Preis nicht erwartet. Obwohl wir die Gladiator Boards auch schon im Test hatten, hatten wir bis zuletzt Zweifel, ob die Verarbeitungsqualität der Seegleiter iSUP da mithalten kann, da diese ja viel günstiger angeboten werden. Doch an der Qualität gibt es absolut nichts auszusetzen. Die Seegleiter Stand-Up Paddle Boards sind durchweg hochwertig verarbeitet. Es sind keine Klebereste, Bläschen oder sonst irgendwelche Mängel an den PVC-Lagen oder den aufgeklebten Features (Tragegriffe, D-Ringe) erkennbar. Das Board stammt halt aus der gleichen Produktion wie die Gladiator Boards und braucht sich in dieser Hinsicht auch nicht vor diesen verstecken. Uns war bis zum Abschluss des Tests nicht klar, wie eine solch hohe Qualität zu diesem Preis angeboten werden kann und ob bei anderen Boards tatsächlich nur der Aufdruck oder das aufwendige Board-Design den Preis in die Höhe treibt. Oder die Gewinnmarge von Sportime ist bei diesen Boards einfach um ein Vielfaches niedriger. Letztendlich profitiert aber der Endverbraucher vom niedrigen Gesamtpreis in Kombination mit der hohen Boardqualität. Der maximale Druck, welcher auf das Board aufgepumpt werden darf, liegt bei 26 PSI. Dieses spricht auch für die insgesamt hohe Verarbeitungsqualität. Der Druck von 26 PSI muss übrigens nicht ins Board gepumpt werden, um eine tolle Performance zu bekommen. Hier reichen schon ca. 18 PSI vollkommen aus (laut Anleitung 1-1,3 Bar, was wir so auch bestätigen würden).

Traglast & Steifigkeit

Als maximales Fahrergewicht werden ca. 120 kg angegeben. Das würden wir tatsächlich ausnahmslos unterschreiben, da das Board auch im Belastungstest hervorragend abgeschnitten hat. Das Board hat sich hier bei ca. 18 PSI nur ca. 13 mm durchgebogen. Das ist tatsächlich ein Top-Wert für ein Board mit Double-Layer Fusion Bauweise. Die zusätzliche Lage an den Boardkanten sorgt auch hier für noch mehr Steifheit und Robustheit. Vor allem im Vergleich zu den Single-Layer Boards, die sonst maximal für den gleichen Preis angeboten werden, ist der Wert absolut Spitze! Die Single-Layer Boards liegen oft bei 20 mm oder deutlich darüber. Das spricht auch noch einmal für hohe Verarbeitungsqualität, die beim Sportime Seegleiter iSUP zum Einsatz kommt. Das Volumen wird mit ca. 350 Litern angegeben. Das Volumen kombiniert mit der Board-Dicke, macht dieses Board bestens auch für schwerere Paddler geeignet.

Mehr Infos zu Traglast und maximalem Fahrergewicht findet ihr in unseren SUP FAQ wo wir auch viele weitere Fragen kurz beantwortet haben.

Seegleiter Pro 12’6S Testvideo

Sportime SEEGLEITER Pro 12'6" im Test (2021): Preis-Leistungssieger bei den Touring iSUP!

Das Video ist von YouTube eingebettet. Beim Starten wird eine Verbindung hergestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Einsatzgebiete & Fahreigenschaften

Wir haben hier die 12’6S-Variante getestet, die natürlich die Stärken im Bereich des SUP-Touring hat. Für sportlich ambitionierte Einsteiger und Anfänger würden wir den Seegleiter als Touring-Variante ebenfalls weiterempfehlen. Durch die Standfläche, die an der breitesten Stelle nur 76 cm (30″) hat, ist das Board natürlich etwas kippeliger als die sehr breiten Allrounder, die oft über 80 cm Breite haben. Das Sportime Seegleiter Pro 12’6S hat, wie der Name schon verrät einen insgesamt sportlichen Charakter. Der Geradeauslauf ist durch die lange Boardlänge optimal, so dass seltener die Paddelseite gewechselt werden muss. Die Boardaufbiegung im vorderen Drittel sorgt für eine minimal bessere Wendigkeit als bei den Touring-Varianten mit sehr geradem Unterwasserschiff. Trotzdem ist das Board, natürlich auch durch die Länge etwas schwerer zu lenken, wenn im Bereich des Tragegriffes gestanden wird.

Wer sich sportlich auf dem Board nach hinten bewegt, findet dort ein Kickpad, welches schnelle Turns ermöglicht. Die Standfläche hat eine Diamant-Struktur mit tiefen Rillen, so dass das Wasser perfekt abfließen kann und immer für genügend Grip gesorgt ist. Durch das niedrige Gesamtgewicht von nur ca. 10,2 kg (gewogen) ist das Sportgleiter SUP-Board schnell in Fahrt gebracht und es ist auch ohne großen Kraftaufwand möglich die Geschwindigkeit zu halten. Die Gleiteigenschaften sind, durch die sportliche Gesamtform, optimal. Obwohl das Wasser vorne leicht hinter der Boardspitze, ungefähr auf Höhe des Gepäckgummis abreißt, fährt das Board, selbst ohne die perfekte Paddeltechnik, gut geradeaus. Ein sauberer Paddelschlag ist dank der nicht zu breiten Standfläche einfacher möglich. Die Stärken liegen eindeutig im Bereich des Touring. Das Seegleiter Pro ist robust genug, um auch hier problemlos zu bestehen und bietet auch bei langen Distanzen hervorragende Gleiteigenschaften. Auch ein Paddeln zu zweit mit zwei Erwachsenen ist aufgrund der Boardlänge und der robusten und steifen Bauweise gar kein Problem. Wir können Anfängern, die ohnehin langfristig SUP-Touren (auch mal längere) geplant haben, dieses Board ausnahmslos weiterempfehlen. Die Eingewöhnungszeit ist vielleicht minimal länger als auf den breiten Allroundern – dafür ist langfristig der Spaß mit dem Seegleiter 12’6S noch da, so dass nicht zeitnah wieder auf ein hochwertigeres Board gewechselt werden muss.

Weitere Besonderheiten

Der Seegleiter Pro hat zwei zusätzliche Tragegriffe an der Boardspitze und auch am Heck, so dass das Handling an Land (Tragen zum Wasser), und auch das Heben vom Wasser deutlich vereinfacht wird. Das Gepäckgummi ist etwas größer als bei anderen aufblasbaren SUP-Boards, so dass auch hier etwas mehr Equipment verstaut werden kann.

Mitgeliefertes Zubehör

Egal für welches Ausstattungspaket ihr euch entscheidet, es ist immer alles enthalten was für den Start beim SUP benötigt wird. Neben dem Board war bei unserem Set auch ein hochwertiger Trolley-Rucksack, ein Fiberglas-Carbon Paddel und eine Doppelhub (normalerweise Triple Action) Pumpe beiliegend. Auch eine SUP-Leash (Coiled-Variante) ist im Set beiliegend, so dass für Sicherheit beim Stand-Up Paddling gesorgt ist. Wer sich für die Lux-Variante entscheidet bekommt ein sorglos Paket geliefert, in welchen vielleicht maximal noch ein Drybag zum Verstauen der Wertsachen während der SUP-Tour fehlt. Auch ein Reparaturset mit Flicken, Kleber und Ventilschlüssel befindet sich im Set des Seegleiter Pro Stand-Up Paddle Boards.

Paddel

Als Paddel beiliegend ist ein dreiteiliges Vario-Paddel. Dieses ist maximal ausziehbar bis zu einer Länge von 220 cm. Der Paddelschaft und der Paddelgriff bestehen vollständig aus Carbon. Das Paddelblatt ist eine Fiberglas-Kunststoff Mischung, die das Paddel unglaublich robust und widerstandsfähig macht. Der Paddelgriff ist vergleichsweise groß (für kleine Hände eventuell zu groß), so dass hier gut Druck auf das Paddel gebracht werden kann. Das Paddelblatt ist groß gewählt, so dass es für notwendigen Vortrieb auf dem Wasser sorgt und eher keine enorm hohen Paddelfrequenzen möglich sind. Für Touren ist es aber perfekt geeignet, wenn mit einem Paddelschlag viel Strecke zurückgelegt werden soll. Anfangs ist es etwas ungewohnt das der Schwerpunkt des Paddels im unteren Drittel liegt, da der Carbon-Schaft so unglaublich leicht und das Paddelblatt im direkten Vergleich so schwer ist. Wer sich daran aber gewöhnt hat, wird mit diesem Paddel lange Freude haben. Die Verbindungsstücke beim Paddel sind zudem beide mit einer richtigen Klemme versehen, die sich auch mit jeweils zwei Inbus-Schrauben nachziehen lässt. Ein passender Schlüssel und sogar Ersatzschrauben sind im Set enthalten. Perfekt! Die festen Verbindungsklemmen sorgen dafür, dass das Paddel wirklich feste Verbindungselemente hat, die nicht wackeln oder Spiel haben. Mit ca. 830 g ist das Paddel ca. 120 g leichter als die Alu-Paddel, die sonst in den meisten Komplett-Sets beiliegend sind.

Pumpe

Wir haben als Pumpe die Doppelhubpumpe dazubekommen, da die Triple Action Pumpe aus dem Lux-Set noch nicht lieferbar war. Allerdings ist auch die Doppelhub-Pumpe ausreichend, um das Board schnell mit dem notwendigen Druck zu befüllen. Die Pumpe ist von der Marke Bravo und verfügt über eine Single- und Doppelhub Funktion (umstellbar über einen Hebel). Die Griffstücke sind einfach abgerundet, lassen aber ausreichend Druck auf den Pumpkolben zu. Über das Manometer lässt sich der Druck einwandfrei ablesen. Wer sportlich ist, kann den Seegleiter Pro in ca. 6 Minuten bis zum empfohlenen Druck von ca. 18 PSI aufpumpen. Maximal sind zwar ca. 26 PSI zulässig. Diese müssen und sollten aber nicht aufs Board aufgepumpt werden. Laut Bedienungsanleitung sind ca. 15-18 PSI absolut ausreichend, um die bestmögliche Performance zu erreichen. Dieses würden wir ausnahmslos unterschreiben und deckt sich mit unseren Erfahrungen auf dem Wasser. Die Luft lässt sich mit der Pumpe auch wieder aus dem Board herauspumpen (Deflate-Funktion), so dass das Einpacken des Boards noch einfacher funktioniert.

Infos zum Aufpumpen von aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und zum Ventil und der richtigen Ventilstellung beim Aufpumpen findet ihr in einer ausführlichen Anleitung von uns.

Weiteres Zubehör

Finne

Als Finne beiliegend ist eine Delfin-Finne aus einem Kunststoff-Gummi-Gemisch. Diese ist leicht flexibel, hat im Wasser aber ausreichend Stabilität, um für eine gute Spurtreue zu sorgen. Noch besser wäre eine großflächige Touring-Finne geeignet. Dank des US-Finbox-Systems ist aber das Wechseln und Anbringen von anderen Finnen von anderen Herstellern gar kein Problem, da das System weit verbreitet und die Finnen überall erhältlich sind. Das Anbringen funktioniert werkzeugfrei mit einem kleinen Plättchen und einer kleinen Schraube.

Infos zu den gängigsten Finnenarten und wie diese angebracht werden.

Rucksack

Bei dem mitgelieferten Rucksack (Lux-Variante) handelt es sich um einen hochwertigen Trage- und Transportrucksack für das Seegleiter SUP-Board. Der Rucksack hat einen festen Stoff und besteht aus robustem Material. Die Schultergurte sind sehr breit aber nicht gepolstert. Zur Entlastung der Schultern hat der Rucksack noch einen Hüftgurt. Wer den Rucksack mit ca. 15,25 kg (mit allem Zubehör) nicht auf dem Rücken tragen möchte, kann ihn auch einfach als Trolley nutzen. Er verfügt auf der verstärkten Unterseite nämlich über Rollen. Die Schulter- und Hüftgurte lassen sich dann einfach im Rückenteil des Rucksacks verstauen, damit diese nicht auf dem Boden schleifen. Das gesamte Equipment findet problemlos im Rucksack Platz.

Leash

Als Leash ist eine „Gladiator“-Coiled Leash beiliegend. Diese macht einen robusten Eindruck. Das Klettband für die Wade oder das Fußgelenk ist ausreichend groß, so dass es sicher mit dem Klettband befestigt werden kann. Die Coiled-Variante ist für das Stand-Up Paddling bestens geeignet, da sie nicht im Wasser treibt. Bei einem Sturz ins Wasser bleibt das Board in der Nähe des Paddlers, so dass ein einfaches Retten zurück aufs SUP-Board kein Problem ist.

Die mitgelieferte Leash lässt sich wunderbar mit einem Hüftgurt kombinieren. Wir lieben die Hüft-Leash, da sie weniger stört und nicht am Fußgelenk oder an der Wade befestigt werden muss. Mehr Infos zur Hüft-Leash.

Fazit

Der Seegleiter Pro aus dem Hause Sportime hat uns in ganzer Linie überrascht und dürfte in der SUP-Saison 2021 als Preis-Leistungssieger das Rennen machen. Das Ausstattungspaket ist, gerade in Hinblick auf den Preis (560€), unerwartet hochwertig und lässt keine Wünsche offen. Hinzu kommt ein robust und hochwertig verarbeitetes Stand-Up Paddle Board, welches durch die Double-Layer Fusion Bauweise auch eine tolle Steifheit aufweist. Außerdem ist das Board sowohl für ambitionierte SUP-Einsteiger, als auch für fortgeschrittene Paddler bestens geeignet, da es auch bei langen SUP-Touren ein treuer und zuverlässiger Begleiter ist. Wen die weiße Grundfarbe mit dem erhöhten Reinigungsaufwand nicht abschreckt, bekommt hier ein unglaublich solides Gesamtpaket, welches wir ausnahmslos weiterempfehlen würden. Vor allem, da das einfache Ausstattungspaket schon für ca. 400 Euro erhältlich ist (mit Gutscheincode „SUP10“ sogar für 360€). Verglichen mit den SUP-Sets, die sonst in dieser Preisklasse erhältlich sind, hebt sich der Seegleiter von Sportime hier positiv ab. Klare Kaufempfehlung dieses (noch) Geheimtipps!

Das hier getestete SUP-Board wurde uns von der Marke für einen Test zur Verfügung gestellt. 
Wir haben aber keine Vorgaben bekommen und konnten das Board ehrlich bewerten und testen.
Lass gerne eine Bewertung da!
[Total: 5 Average: 5]

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Deine eingegeben Daten werden auf unserer Website gespeichert. Mit akzeptieren stimmst du den Datenschutzbedingungen zu.


ab 559,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24/07/2021 18:06