Skip to main content

Starboard iGO ZEN 10’8″ im Test (2021): Lohnt sich die einfache Starboard ZEN-Line?

699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24/07/2021 19:05
Marke
Typ
Art
Erfahrungsstufe
Einsatzbereiche
Länge327 cm (10'8")
Breite33" (ca. 84 cm)
Dicke5.5" (ca. 14 cm)
max. Druck18psi
Gewicht9kg
Volumen309Liter
KonstruktionSingle-Layer mit verstärkten Rails
BesonderheitenWelding Technology (verschweißte Rails), Kick-Pad
Kajak-Funktion
Windsurf-Option
Komplett-Set
LieferumfangDoppel-Hub Pumpe, Tragerucksack, Leash, Fiberglas-Paddel
FinneUS-Finbox-System
für Anfänger geeignet

Übersicht

Dieses Allround-Board kommt aus der günstigsten ZEN-Line aus dem Hause Starboard. Diese waren letztes Jahr von der Grundfarbe noch schlicht weiß gehalten. Jetzt hat Starboard die Farbe der iGO Boards an die Premium SUP-Boards angepasst, so dass dieses Board auch in einem schicken blau-rot daherkommt. Mit einer Länge von 10’8″ ist es in die Kategorie der Allround-Boards einzuordnen. Die Standfläche ist extrem breit, so dass das Starboard iGO ZEN mit einer unglaublich hohen Kippstabilität daherkommt. Der Preis für das Starboard iSUP beträgt ca. 600 Euro und damit ist es schon teurer als andere Allrounder mit annährend gleicher Bauweise. Die Besonderheit bei Starboard ist aber die Welding-Technologie, bei welcher sogar die Board-Rails nicht verklebt, sondern verschweißt wurden. Dieses ist sehr kostenintensiv, da es um die Rundungen an den Rails sehr aufwendig ist. Verschweißte Rails sorgen grundsätzlich für mehr Langlebigkeit und Robustheit. Starboard ist mit verschweißten Board-Rails Vorreiter – keine andere Marke bietet das in dieser Preisklasse an, so dass sich Starboard hier deutlich von der Konkurrenz abhebt. Positiv ist auch, dass weder Board noch Zubehör in Plastik eingepackt war. Das würden wir uns von anderen Herstellern auch wünschen. Wenig Zeit? Schau dir den Videotest vom Board in unserem YouTube-Kanal an.

Für die Transparenz: Das SUP-Board wurde uns von SUP-Garage.de für diesen Test zur Verfügung gestellt, damit wir über dieses berichten. Wir haben für die Erstellung des Tests aber keine Vorgaben bekommen und konnten alles frei mit unserer persönlichen Meinung schreiben. Durch das kostenlose Testprodukt sind wir aber verpflichtet diesen Testbericht als Werbung zu kennzeichnen. Diese Transparenz ist uns wichtig, da Testberichte aus dem Internet auch Kaufentscheidungen beeinflussen können! Wer meint, dass dieser Testbericht gekauft wurde, kann sich gerne nach anderen Testberichten im Internet anschauen und diese Seite schließen.
Das Starboard iGO ZEN 10’8″ hat verschweißte Board-Kanten, welche es einzigartig machen!

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • hervorragende Verarbeitungsqualität
  • verschweißte Rails (Welding-Technologie)
  • sehr breite Standfläche (84 cm)
  • hohe Kippstabilität
  • sehr niedriges Board-Gewicht (nur 8,5 kg)
  • Komplett-Set mit Fiberglas-Paddel

Nachteile

  • durch Single-Layer Bauweise weniger steif

Bauweise und Form

Das Starboard iGO Allround hat eine Länge von 10’8″ (ca. 325 cm) und eine Breite von ca. 33″ (ca. 84 cm). Das aufblasbare Board hat die, etwas ungewöhnliche, Dicke von 5,5″ (ca. 14 cm). Starboard gibt das Volumen mit ca. 309 Litern an. Durch die Länge und Breite, kombiniert mit der Boardform mit der stark abgerundeten Boardspitze und dem durchweg breiten Shape wird es in die Kategorie der Allround-SUP eingeordnet.

Infos zu den unterschiedlichen verfügbaren SUP-Board Typen und Längen haben wir in einem Beitrag für euch zusammengefasst.

Material und Gewicht

Konstruiert ist das Board mit einer Single-Layer Bauweise. Das heißt, dass der Drop-Stich Kern nur von einer PVC-Lage umgeben ist. Starboard verwendet einen linearen Drop-Stich, der auf sehr genau angeordnete Polyesterfäden im Innern des Boards setzt. Die Besonderheit bei der Bauweise ist aber nicht der lineare Kern, sondern die verschweißten Board-Rails (Kanten), die bei Starboard (noch) einzigartig sind und insgesamt für mehr Langlebigkeit sorgen. Bei allen anderen Marken sind die Board-Rails geklebt. Verschweißte Boards sind grundsätzlich langlebiger, da auch an den Board-Kanten kein Kleber durch Sonneneinstrahlung arbeiten kann. Langzeiterfahrungen gibt es dazu leider noch nicht so viele – Fakt ist aber, dass die verschweißten Board-Varianten auf jeden Fall hochwertiger sind! Durch die verschweißten PVC-Lagen (auch an den Rails) kommt ein unglaublich niedriges Board-Gewicht von nur ca. 8,5 kg zustande.

Weitere Infos zu aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und wie diese konstruiert sind, findet ihr in einem extra Beitrag von uns. Da sind auch die Unterschiede bei den Bauweise der iSUP ganz genau beschrieben.

Verarbeitung & maximaler Druck

Die Verarbeitungsqualität ist, wie wir das bei dem Preis für einen Allrounder auch erwartet hatten, durchweg hochwertig und Premium-Qualität. Durch die schon angesprochenen verschweißten Rails haben wir auch hier keinerlei Klebereste. Alles bei dem Starboard iGO ZEN wirkt sauber und hochwertig verarbeitet. Der maximale Druck, der auf das iSUP aufgepumpt werden darf, liegt bei 18 PSI. Das ist für ein Board mit Single-Layer Bauweise ungewöhnlich und unterstreicht auch noch einmal die hohe Verarbeitungsqualität vom Board.

Traglast & Steifigkeit

Das Starboard iGO ZEN 10’8″ ist durch die Single-Layer Bauweise weniger steif als vergleichbare Double-Layer Varianten und auch die hauseigene Deluxe-Variante. Daran ändert auch der lineare Drop-Stich Kern nichts – am Ende ist auch dieses Board ein Single-Layer Board, welches bei unserem Belastungstest ungefähr so abgeschnitten hat, wie andere Boards mit Single-Layer Bauweise. Das Board hat sich im Test ca. 23 mm durchgebogen. Durch die einfache Bauweise und die Dicke von nur 14 cm würden wir das Board maximal für Paddler bis ca. 90 kg weiterempfehlen. Schwerere Paddler sollten sich schon nach einer Double-Layer Variante umschauen, die deutlich mehr Steifheit bietet. Mehr Steifheit durch die verschweißten Rails oder den linearen Drop-Stich Kern konnte wir im Test nicht feststellen.

Mehr Infos zu Traglast und maximalem Fahrergewicht findet ihr in unseren SUP FAQ wo wir auch viele weitere Fragen kurz beantwortet haben.

Videotest vom Starboard iGO ZEN 10’8″

Starboard iGO ZEN 10'8" im Test (2021): Unglaublich kippstabiler Allrounder mit hochwertigen Rails!

Das Video ist von YouTube eingebettet. Beim Starten wird eine Verbindung hergestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Einsatzgebiete & Fahreigenschaften

Wir haben das Starboard iGO 10’8″ immer genutzt, wenn wir einfach mal wieder eine entspannte Runde auf dem See paddeln wollten. Durch die Board-Form ist es im Wasser vergleichsweise träge und tatsächlich eher für das ganz gemütliche Paddeln geeignet. Die Stärken liegen in der Kippstabilität, die bei diesem Allrounder unglaublich hoch ist. Das liegt vor allem an der extrem breiten Standfläche, die an der breitesten Stelle ca. 33″ (84 cm) hat. Die durchweg breite Form von der Front bis zum Heck tut hier ihr Übriges. Die Standfläche ist zudem schön rutschfest und hat eine Diamant-Struktur.

Die Standfläche geht zum Heck in ein Kick-Pad (roter Bereich) über, so dass noch einfacher schnelle Turns möglich sind und uns das Board beim „Planschen“ noch mehr Spaß gemacht hat. Das Gehen und Bewegen auf dem Board und das Verbessern der SUP-Techniken sind dadurch noch einfacher. Durch die hohe Kippstabilität ist das Board bestens auch für SUP-Einsteiger und Anfänger geeignet. Durch die breite Form ist es auch für kleine Welle geeignet. Durch die breite Standfläche ist es von kleinen Personen schon schwerer zu paddeln, da der Wechsel der Paddelseite erschwert wird. Wir würden dieses Board ausschließlich für die gemütliche Feierabendrunde empfehlen. Wer lange SUP-Touren (10+ Kilometer), sollte sich schon nach einem Touring-Board umschauen, welches bessere Gleiteigenschaften bietet.

Weitere Besonderheiten

An der Standfläche sind seitlich zwei extra D-Ringe vorhanden an welchen sich ein Tragegurt (nicht beiliegend) anbringen lässt. Das vereinfacht den Transport des ohnehin sehr leichten Boards noch mehr. Auch ein zusätzlicher Tragegriff am Heck vereinfacht insgesamt das Handling. Ein D-Ring unterhalb der Board-Spitze sorgt für ein einfaches Befestigen mit einem Seil am Steg.

Mitgeliefertes Zubehör

Das Starboard iGO wird als Komplett-Set verkauft. In diesem Set ist alles enthalten was der Einsteiger für den Start in den SUP-Sport benötigt. Neben dem Board ist auch ein passendes Paddel, ein Rucksack zum Transport und eine Leash (Light) enthalten. Das ganze Kleinkram wird in einer kleinen Kiste geliefert und auch nicht in einer Plastiktüte. Das Reparaturset ist nicht noch einmal extra verpackt.

Paddel

Als Paddel im Set beiliegend ist ein dreiteiliges Vario-Paddel, welches bis zu einer Länge von 211 m ausziehbar ist und somit für Paddler bis ca. 190 cm geeignet ist. Der Vorteil ist, dass das Paddel problemlos im Rucksack verstaut werden kann. Das Paddel hat einen Schaft aus Fiberglas und ein Blatt und einen Griff aus Kunststoff. Das Paddel wiegt ca. 900 Gramm und ist somit kein Leichtgewicht. Was Starboard beim Paddel hervorragend gelöst hat sind feste Verbindungsklemmen bei den Einzelteilen, so dass bei diesem Paddel wirklich nichts wackelt und ruckelt und eine perfekte Kraftübertragung gewährleistet ist. Insgesamt sind wir mit dem beiliegenden Paddel zufrieden. Es ist schon etwas hochwertiger als die einfachen wackligen Aluminium-Paddel, die sonst bei vielen Komplett-Sets beiliegend sind.

Pumpe

Als Pumpe beiliegend ist die Starboard V8 Doppelhub-Pumpe. Diese ist hochwertig verarbeitet und hat auf der Oberseite eine Druckanzeige, die sich anhand von einer Farbskala einfach und schnell ablesen lässt. Die Fußstützen sind breit genug um die Pumpe einfach fixieren zu können. Über einen kleinen Hebel kann von Single- auf Doppel-Hub umgeschaltet werden. Die erste Luft kann so im Doppel-Hub Modus ins Board gepumpt werden (beim Hochziehen und Herunterdrücken wird Luft ins Board gepumpt). Wenn es mit zunehmendem Druck anstrengend wird, kann im Single-Hub Modus bis zum maximalen Druck bis 18 PSI aufgepumpt werden. Die Pumpe hat beim Aufpumpen ordentlich Zug auf dem Kolben, so dass für sportliche Personen das Aufpumpen in 4-6 Minuten kein Problem darstellt. Die Luft kann sowohl in das Board hinein- als auch wieder aus diesem heraus gepumpt werden (Deflate Funktion vorhanden), wenn der Pumpschlauch an der anderen Seite angeschlossen wird.

Infos zum Aufpumpen von aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und zum Ventil und der richtigen Ventilstellung beim Aufpumpen findet ihr in einer ausführlichen Anleitung von uns.

Weiteres Zubehör

Finne

Als Finnensystem kommt das US-Finbox-System zum Einsatz, welches bei SUP-Boards weit verbreitet ist. Die Finne wird mit einem kleinen Plättchen und einer Schraube werkzeugfrei im Kasten fixiert. Als Finne beiliegend ist eine Delfin-Finne aus Kunststoff. Der Vorteil vom US-System ist das Anbringen von unterschiedlichen Finnen und die hervorragende Verfügbarkeit, wenn die Finne doch mal verloren gehen sollte.

Infos zu den gängigsten Finnenarten und wie diese angebracht werden.

Rucksack

Als Rucksack beiliegend ist ein hochwertiger Tragerucksack in welchem ordentlich Platz für das Board und das Zubehör ist. Der Rucksack wirkt mit Board und dem gesamten Zubehör fast schon etwas zu groß. Glücklicherweise verfügt er rundum über Gurte, so dass er sich etwas zusammenzurren lässt. Die Schultergurte sind gepolstert. Außerdem wird die Last durch einen Hüft- und Brustgurt etwas von den Schultern genommen. Durch das niedrige Board-Gewicht lässt sich der Rucksack hervorragend auf dem Rücken tragen. Allerdings muss das Board samt Zubehör dann schon im Rucksack gut fixiert werden, damit dieses im Rucksack nicht verrutscht. Wer den Rucksack nicht auf dem Rücken tragen möchte, kann ihn auch einfach als Trolley hinter sich her ziehen, da er auch über Rollen verfügt. Eine Besonderheit ist hier, dass sich die Schultergurte bei Nutzung als Trolley einfach im Rückenteil verstauen lassen und diese so nicht auf dem Boden schleifen.

Leash

Von der beiliegenden Leash sind wir tatsächlich etwas enttäuscht. Starboard nennt die Leash „Light-Leash“. Im Grunde ist dieses eine sehr einfache Gummi-Leine, die im unbelasteten Zustand auch schon mal im Wasser treiben kann. Hinzu kommt, dass die Klettverbindung für die Wade oder das Fußgelenk unnötig klein gemacht wurde, so dass Erwachsene hier teilweise schon Probleme haben diese vernünftig fixiert zu bekommen. Warum Starboard beim sonst hochwertigen Zubehör auf diese einfache und billig wirkende Leash setzt ist uns ein Rätsel. Besser geeignet wäre eine Coiled-Leash, die auch insgesamt mehr Sicherheit ausstrahlt als dieses Gummiband!

Die mitgelieferte Leash lässt sich wunderbar mit einem Hüftgurt kombinieren. Wir lieben die Hüft-Leash, da sie weniger stört und nicht am Fußgelenk oder an der Wade befestigt werden muss. Mehr Infos zur Hüft-Leash.

Fazit

Das Starboard iGO ZEN 10’8″ weiß vor allem durch eine hochwertige Verarbeitung zu überzeugen. Die verschweißten Rails heben dieses Allround-Board positiv von der Konkurrenz ab. Allerdings ist es mit der Single-Layer Bauweise nicht steifer als vergleichbare Boards mit Single-Layer Konstruktion, so dass es eher ein Board für leichte Paddler ist. Das Starboard SUP zeichnet sich bei den Fahreigenschaften durch eine enorme Kippstabilität aus. Ansonsten ist es der klassische Allrounder, der einen hervorragend bei der entspannten Feierabendrunde begleiten kann. Durch die verschweißten Rails dürfte das Board langlebiger sein als die Boards mit verklebten Rails. Ob sich der Mehrpreis für die verschweißten Rails lohnt, muss jeder für sich selber entscheiden. Mehr Steifheit als andere Single-Layer Board-Varianten hat die ZEN-Line nämlich nicht. Wir haben auch schon das 12’6″ Touring ZEN getestet.

Ihr habt auch Erfahrungen mit der iGO Serie von Starboard gemacht? Wie sind eure Erfahrungen? Schreibt dieses gerne als Kommentar unter diesen Testbericht. Wir freuen uns immer über Meinungen und Feedback!

Das hier getestete SUP-Board wurde uns von der Marke für einen Test zur Verfügung gestellt. 
Wir haben aber keine Vorgaben bekommen und konnten das Board ehrlich bewerten und testen.
Lass gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Deine eingegeben Daten werden auf unserer Website gespeichert. Mit akzeptieren stimmst du den Datenschutzbedingungen zu.


699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24/07/2021 19:05