Skip to main content

STX 12’6″ Tourer iSUP im Test (2023): Beste Performance & Verarbeitung!

Preisvergleich

605,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21/05/2024 6:50
Bei Amazon.de*

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21/05/2024 6:50
Bei SUP-garage.de *
Marke
Typ
Art
Erfahrungsstufe, ,
Einsatzbereiche, ,
Spezielles,
Länge381 cm (12'6")
Breite32" (ca. 81 cm)
Dicke6" (ca. 15 cm)
max. Fahrergewicht110kg
max. Druck20psi
Gewicht9.45kg
Volumen350Liter
KonstruktionDouble-Layer Fusion (Woven-Dropstich)
Besonderheitenzusätzliche Wasserabrisskante am Heck, Kick-Pad, extra Gepäckgummi im Heckbereich, extra Tragegriffe
Kajak-Option
Windsurf-Option
Komplett-Set
LieferumfangTragerucksack, Fiberglas-Paddel, Coiled-Leash, Repair Kit
FinneSteckfinne
für Anfänger geeignet

Gesamtbewertung

88%

"Beste Verarbeitung"

Zubehör
70%
Steifheit
100%
Features
80%
Preis-/Leitungsverhältnis
90%
Verarbeitungsqualität
100%

Übersicht

Schon seit vielen Jahren nutzen wir bei SUP-Touren sehr gerne die aufblasbaren SUP-Boards der Marke STX. Das liegt vor allem an der ausgezeichneten Performance und der hochwertigen Verarbeitungsqualität. Wir haben das STX Touring 11.6 und 12.6 ausführlich getestet. Die Tourer-Variante vom STX-SUP hat jeweils eine Breite von 81 cm. Es gibt die Boards auch noch in einer deutlich schmaleren Race- und Performance-Variante. Wir haben uns hier aber auf die Tourer-Version konzentriert, da diese auch für Einsteiger und Anfänger ein sehr interessantes SUP-Board sein kann. Das Board kommt in einem schlichten Verpackungskarton daher. Nur ein Aufkleber verrät das Modell, welches sich im Innern befindet. Leider war sowohl das Zubehör, als auch das Board noch in viel Plastikfolie verpackt. Das bekommen andere Marken mittlerweile deutlich umweltfreundlicher hin. Ansonsten wurde aber schon beim Auspacken die hochwertige Verarbeitung deutlich, die Lust aufs Ausprobieren auf dem Wasser macht.

Wenn ihr wenig Zeit habt oder einfach keine Lust aufs Lesen dieses Testberichts, findet ihr wie immer ein ausführliches Testvideo zu den STX-SUP Boards in unserem YouTube-Kanal.

Für die Transparenz: Das SUP-Board wurde uns von der SUP-Garage für diesen Test zur Verfügung gestellt, damit wir über dieses berichten. Wir haben für die Erstellung des Tests aber keine Vorgaben bekommen und konnten alles frei mit unserer persönlichen Meinung schreiben. Durch das kostenlose Testprodukt sind wir aber verpflichtet diesen Testbericht als Werbung zu kennzeichnen. Diese Transparenz ist uns wichtig, da Testberichte aus dem Internet auch Kaufentscheidungen beeinflussen können! Wer meint, dass dieser Testbericht gekauft wurde, kann sich gerne nach anderen Testberichten im Internet anschauen und diese Seite schließen.
Die aufblasbaren SUP-Boards von STX zeichnen sich vor allem durch ein niedriges Boardgewicht, bei gleichzeitig hochwertiger Verarbeitung aus. Das ist bei einer Boardlänge von 350 oder 381 cm nicht selbstverständlich!

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • hervorragende Verarbeitungsqualität
  • bis zu einem Fahrergewicht von 110 kg geeignet
  • sehr breite Standfläche (81 cm)
  • hohe Kippstabilität
  • extrem niedriges Board-Gewicht (nur 9,45 kg)
  • beste Gleiteigenschaften
  • zwei Gepäckgummis
  • Fiberglas SUP-Paddel

Nachteile

  • keine Kajak-Option
  • Tragerucksack eher einfach

Bauweise und Form

Der STX Tourer 12.6 hat eine Gesamtlänge von 381 cm und fällt damit natürlich unter die Kategorie der Touring-SUP Boards. Die Boardbreite bei der Tourer-Variante liegt bei 81 cm (32″). Die Standfläche ist allerdings lediglich im Bereich der Boardmitte, beim Tragegriff so breit geschnitten. Ansonsten ist die Gesamtform sportlich gehalten, ohne dass bei der Kippstabilität zu starke Einbußen gemacht werden müssen. Die Dicke beträgt 15 cm (6″).

Infos zu den unterschiedlichen verfügbaren SUP-Board Typen und Längen haben wir in einem Beitrag für euch zusammengefasst.

Konstruktion und Gewicht

Die aufblasbaren STX-Boards haben eine ausgezeichnete Gesamtqualität. Von der Konstruktion bieten die STX SUP Boards das beste was es zur Zeit auf dem SUP-Markt gibt. Die Boards sind mit der Double-Layer Fusion Technologie konstruiert. Das sind zwei PVC-Lagen die thermisch miteinander verbunden wurden, so dass nicht nur Boardgewicht eingespart wird, sondern auch die Langlebigkeit deutlich erhöht wird. Zudem haben die iSUP im Innern den Woven-Dropstich, welcher anders angeordnete Polyester-Fäden hat. Dadurch ist auch der Kern im Innern deutlich leichter. Beide Punkte kombiniert sorgen insgesamt für ein Gesamtgewicht von nur 9,45 kg für ein 12’6″ Touring SUP-Board. Das sind, verglichen mit anderen Touring-Boards, ca. 2 kg weniger. Das macht sich natürlich positiv auf dem Wasser bemerkbar, wenn das niedrige Boardgewicht beim Paddelschlag nach vorne katapultiert wird. Hinzu kommt eine feste Wasserabrisskante am Heck, die hier für ein besseres Ableiten des Wassers und weniger Bremsung sorgt.

Weitere Infos zu aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und wie diese konstruiert sind, findet ihr in extra Beiträgen von uns. Da sind auch die Unterschiede der Bauweise und die einzelnen Lagen von Innen nach Außen ganz genau beschrieben. Woher kommt überhaupt die Steifheit bei iSUP?

Verarbeitung & maximaler Druck

Die Verarbeitungsqualität der STX SUP-Boards ist in jeglicher Hinsicht perfekt. Keine Klebereste, keine schiefen PVC-Lagen. Trotz der Features wirkt alles sehr sauber konstruiert, so dass es Spaß macht, selbst im kleinsten Detail nach Mängeln zu suchen, ohne dass irgendetwas zu finden ist. STX bietet eine ausgezeichnete Verarbeitungsqualität, die bei einem Board ab ca. 600 Euro auch eigentlich selbstverständlich sein sollte. Der maximale Druck, welcher auf das STX Board aufgepumpt werden darf, liegt bei 20 PSI. Auch dieses spricht für eine hohe Robustheit. Für die optimale Fahrperformance sind aber 15 PSI (ca. 1 Bar) absolut ausreichend! Die 20 PSI sind mit der beiliegenden Handpumpe ohnehin nur mit Mühe machbar.

Traglast & Steifigkeit

Das maximale Fahrergewicht wird von STX mit ca. 110 kg angegeben. Bis zu diesem Gewicht könnt ihr beim STX Tourer 12.6 noch die optimale Performance erwarten. Wir sind das Board auch zu zweit und sogar zu dritt gepaddelt (mehr als 200 kg) und es hat uns über Wasser gehalten. Natürlich muss hierbei das Gewicht über die gesamte Standfläche verteilt werden. Es ist also durchaus ein Board, welches sich auch als Tandem-SUP, bzw. dem Paddeln zu Zweit eignet. Die maximale Traglast dürfte bei diesem Board also bei ca. 180-200 kg liegen. Das liegt vor allem an der robusten und hochwertigen Double-Layer Fusion Bauweise. Auch bei unserem Belastungstest hat das aufblasbare STX-SUP Board hervorragend abgeschnitten. Es hat sich hier nur ca. 14 mm durchgebogen. Damit gibt es bei der Steifheit fast die volle Punktzahl. Die hohe Steifheit, kombiniert mit der robusten Konstruktion wirkt sich natürlich auf auf die Boardperformance aus, die überragend ist. Das Volumen der 11.6 Variante wird mit 270 und der 12.6 Variante mit 350 Liter angegeben.

Mehr Infos zu Traglast und maximalem Fahrergewicht findet ihr in unseren SUP FAQ wo wir auch viele weitere Fragen kurz beantwortet haben.

Einsatzgebiete & Fahreigenschaften

Wie der Name schon vermuten lässt, sind es die perfekten Begleiter für ausgiebige, auch mehrtägige SUP-Touren. Die beiden STX-Touring Boards bieten eine überraschend sportliche Performance, ohne dass die Standfläche zu schmal und kippelig ist. Denn in der Boardmitte bietet das SUP eine Breite von ca. 81 cm und damit auch genug Kippsicherheit für Einsteiger. Trotz der Breite, die im ersten Moment erst einmal nach einem Trägen langsamen Board klingt, ist das Board aber alles andere als langsam. Schon alleine durch das niedrige Gesamtgewicht fällt das Beschleunigen und Anpaddeln sehr leicht. Auch über längere Distanzen sind hohe Geschwindigkeiten möglich. Das liegt an dem flachen Unterwasserschiff, kombiniert mit der Boardspitze und der festen Wasserabrisskante am Heck, die hier das Wasser perfekt leiten, so dass das Board, trotz der Breite, wenig ausgebremst wird. Eine Besonderheit bei STX ist die Anordnung des Finnenkastens.

Dieser ist nämlich minimal weiter zur Boardmitte versetzt. Das hat den riesigen Vorteil, dass das SUP-Board, trotz der Boardlänge von 381 oder 350 cm (11.6 Variante) wendig bleibt. Wer dann noch einen beherzten Schritt nach hinten zum Kickpad macht, wird sich über die hohe Drehfreudigkeit freuen. Mit dem Pivot-Turn ist ein Wenden auf der Stelle möglich. Auch hier spielt sicherlich das niedrige Gesamtgewicht mit hinein, welches das SUP Board spielerisch leicht aus dem Wasser heben lässt. Der Geradeauslauf ist insgesamt in Ordnung. Die etwas bauchige Gesamtform und die minimal nach vorne versetzte Finne, erfordern einen öfteren Seiten Paddelwechsel als bei anderen Touring SUP-Boards. Wenn ich die Wahl hätte zwischen einem schwereren, aber schmaleren Touring iSUP und dem STX-SUP für eine mehrtägige Tour, würde ich mich am Ende immer für das STX entscheiden, da hier die hohe Kippstabilität und das niedrige Gesamtgewicht bei langen Touren ein enormer Vorteil ist. Denn das Paddeln ist auch bei langen Tagestouren weniger anstrengend für die Beine! Die Standfläche ist Rutschfest. Die veränderte Struktur im Heckbereich (Honey-Grip), bietet ein tolles Feedback beim Gehen auf dem Board. Ein Paddeln zu Zweit (zwei Erwachsene oder ein Erwachsener und ein Kind) ist kein Problem!

Videotest STX Tourer

STX Touring 11'6" & 12'6" iSUP im Test (2023): Beste Verarbeitung & Leichtgewicht für SUP-Touren!

Das Video ist von YouTube eingebettet. Beim Starten wird eine Verbindung hergestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Weitere Besonderheiten

Der STX-Tourer hat im Heckbereich ein extra Gepäckgummi, welches leider minimal zu weit hinten positioniert ist. Dieses ist mitten auf dem Kickpad, was etwas beim Gehen und Bewegen stört. Ein abnehmbares Gepäckgummi wäre hier sinnvoll gewesen. So kann immerhin auch bei mehrtägigen Touren (Wasserwandern) mehr Gepäck auf dem Board verzurrt werden. Das Board hat vorne und hinten einen extra Tragegriff. Dadurch ist der Transport, auch zu zweit, deutlich einfacher.

Mitgeliefertes Zubehör

Die aufblasbaren STX Boards werden als Komplett-Set verkauft. In diesen Sets ist alles enthalten was für den Start beim Stand-Up Paddling benötigt wird. Neben dem Board ist ein Tragerucksack, eine Doppelhubpumpe, eine Coiled-Leash und ein Fiberglas-Paddel beiliegend. Damit ist die Grundausstattung für das Paddeln vorhanden.

Paddel

Die Paddel bei den STX-Boards konnten uns in der Vergangenheit nie wirklich überzeugen. Es lag immer ein sehr einfacher Aluminium-Paddel bei, welches nie der hohen Qualität des Boards entsprach. Jetzt hat STX hier endlich aufgerüstet und bietet in den Komplett-Sets ein Fiberglas-Paddel mit einem Nylon-Blatt und einem Griff aus Kunststoff. Es hat ein niedriges Gesamtgewicht von ca. 845 Gramm. Das sind schon ca. 100 Gramm weniger, als bei vielen Aluminium-Paddeln. Dadurch liegt das STX Fiberglas-Paddel deutlich leichter in der Hand. Es handelt sich um ein dreiteiliges Vario-Paddel, welches auch im Rucksack verstaut werden kann. Es ist ausziehbar von einer Länge von 180 bis 220 cm. Damit ist es für die ganz kleinen Paddler (Kinder) eher ungeeignet. Bei Erwachsenen von ca. 165 bis 205 cm bietet das SUP-Paddel aber ausreichend Einstellmöglichkeiten. Im unteren Teil hat das Paddel leider weiterhin nur eine etwas wackelige Steckverbindung mit einem Stift. Im oberen Teil immerhin eine Klemme, die sich werkzeugfrei fester stellen lässt. Leider verfügt das Paddel nicht über eine Ant-Twist Funktion, so dass dieses dann an der Klemme auch wirklich fest gezogen werden sollte. Es bleibt ein Einsteiger-Paddel, aber ein hochwertiges Einsteiger-Paddel – denn immerhin haben wir hier einen Fiberglas-Schaft!

Pumpe

Bei der beiliegenden Handpumpe handelt es sich um eine Doppelhubpumpe. Diese bietet hat somit zwei Stufen, mit welcher das Aufpumpen noch etwas einfacher fällt. Das Umstellen von Single- auf Doppelhub-Funktion erfolgt über einen Hebel. Über ein Manometer lässt sich der Druck auf der Oberseite ablesen. Die Pumpe hat ein Gesamtgewicht von ca. 1126 g und eine Höhe von 62 cm. Sie verfügt neben der Inflate-, auch über eine Deflate-Funktion, so dass sich die Luft auch aus dem iSUP herauspumpen lässt. Die Besonderheit der Pumpe sind die abschraubbaren Handgriffe und die einklappbaren Fußteile. So kann die Pumpe sehr kompakt im beiliegenden Tragerucksack verstaut werden und kann auch ein Begleiter bei Touren sein, um beim Wasserwandern an Tag zwei etwas Luft nach zu pumpen. Die abschraubbaren Griffstücke sind allerdings beim Aufpumpen minimal wackelig. Das Aufpumpen des langen Touring SUP Boards ist in maximal 10 Minuten erledigt. Sportliche Paddler schaffen es auch in der Hälfte der Zeit.

Infos zum Aufpumpen von aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und zum Ventil und der richtigen Ventilstellung beim Aufpumpen findet ihr in einer ausführlichen Anleitung von uns.

Weiteres Zubehör

Finne

Als Finne kommt bei den STX-SUP Boards schon immer das Steckfinnensystem zum Einsatz. Im Lieferumfang befindet sich eine Delfin-Finne aus Kunststoff. Diese wird einfach in den Finnenkasten eingeschoben und mit einem kleinen Stift im Finnenkasten fixiert. Das geht schnell, einfach und werkzeugfrei. Gerade bei mehrtägigen Touren, wenn viel Gepäck auf dem Board verzurrt ist, ist das einfache Anbringen und Abnehmen sehr angenehm. Der Finnenkasten beim STX SUP-Board ist etwas weiter zur Boardmitte versetzt, wodurch die Wendigkeit erhöht wird, ohne dass dieses zu großen Einfluss auf den Geradeauslauf hat.

Infos zu den gängigsten Finnenarten und wie diese angebracht werden.

Rucksack

Der beiliegende Rucksack wirkt auf den ersten Blick, gerade im direkten Vergleich zum Board, eher einfach. Es handelt sich um einen Tragerucksack, welcher nicht über Rollen verfügt. Er hat eine Größe von ca. 87 x 45 x 24 cm (je nachdem wie gepackt wird). Der größte Vorteil des STX Rucksacks ist das niedrige Gesamtgewicht. Mit dem gesamten Zubehör wiegt dieser nämlich nur ca. 12,5 kg. Das ist für ein aufblasbares Touring-SUP sehr wenig, so dass der Transport stark vereinfacht wird. Der Rucksack hat den weiteren Vorteil, dass dieser durch die nicht vorhandenen Rollen, auch einfach zusammengefaltet und auf dem Board verstaut werden kann. Dieser nimmt da nicht viel Platz weg. Die Gurte des Rucksacks sind nicht besonders gepolstert oder breit. Durch das niedrige Gewicht ist der Tragekomfort trotzdem hervorragend. Der Rucksack sitzt zudem nicht zu tief am Gesäß, so dass auch große Schritte mit dem Rucksack auf dem Rücken gemacht werden können. Eine Besonderheit ist, dass der Reißverschluss beim Rucksack im Rückenteil ist. Wer das Board einpackt, wird zuerst das Zubehör in den Rucksack packen und erst dann das Board. So ist hier alles perfekt im Rucksack positioniert, ohne dass Zubehör unangenehm auf den Rücken drückt. Im Optimalfall befindet sich im Rückenteil eine flache Boardseite.

Leash

Es ist eine Coiled-Leash im Lieferumfang enthalten. Diese hat ein etwas kleines Klettband für dicke Waden. Es handelt sich demnach eher um eine einfache Leash-Variante, die aber ihren Zweck erfüllt und die Sicherheit auf dem Wasser erhöht.

Die mitgelieferte Leash lässt sich wunderbar mit einem Hüftgurt kombinieren. Wir lieben die Hüft-Leash, da sie weniger stört und nicht am Fußgelenk oder an der Wade befestigt werden muss. Mehr Infos zur Hüft-Leash.

Fazit

Wie auch schon in den Vorjahren bietet STX mit den Touring-Boards ein ausgezeichnetes Gesamtpaket (auch für Einsteiger), welches nur wenig Wünsche offen lässt. Gerade das aufblasbare Board bietet alles, was sich, auch der fortgeschrittene Paddler, wünscht. Das Zubehör ist zwar eher einfach, aber auch für den Einstieg komplett ausreichend. Das niedrige Gesamtgewicht, kombiniert mit der hochwertigen Verarbeitung und Performance, macht es viele Jahre zu einem Begleiter beim entspannten Paddeln, Ein- und Mehrtagestouren. Die Performance der Boards ist, für die Boardbreite, sicherlich einzigartig, so dass wir für den STX Tourer, egal ob 11’6″ oder 12’6″ eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen!

Das hier getestete SUP-Board wurde uns von der Marke für einen Test zur Verfügung gestellt. Wir haben aber keine Vorgaben bekommen und konnten das Board ehrlich bewerten und testen. Du hast eigene Erfahrungen mit dem STX SUP-Board gemacht? Schreibe deine Meinung gerne als Kommentar unter diesen Testbericht.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentare

Wolfgang 28/06/2023 um 21:50

Ein tolles SUP mit großartigen Eigenschaften, wenn da nicht die Verarbeitung sehr mangelhaft wäre. STX, da baut man auf Qualität, die wissen wie man ein SUP baut welches qualitativ ist und lange hält, glaubt man.
2022 gekauft, mit in den Urlaub genommen, aufgepumpt 14 PSI weil es ist heiß und die Sonne macht da sonst zuviel Druck rein. Ausfahrt super, alles bestens, wenn da nicht der nächste Morgen käme, SUP, Luft herausen, 7mm der Außennaht aufgegangen. Ok, kleben, hält. Nächster Tag, die nächste Naht die sich öffnete, ich war nur am kleben bis mir der Spaß verging. Nach Hause, SUP ausgetauscht, heuer 2023 wieder das 1. mal im Einsatz. Ausfahrt, alles super, raus aus dem Wasser, irgendetwas zischt… ein kleines Loch irgendwo… ok, am nächsten morgen war die Luft großteils herausen, als aufpumpen auf 15 PSI um die undichte Stelle zu finden. Ich lege mein Ohr an und horche….BUMMM, ist die Naht des Bordes hinten geplatzt auf 10 cm Länge. Interessant so ein Board mal von innen zu sehen.
Mein Fazit, Hände weg, denn wenn man bei 2 SUP von STX immer die Nath Probleme hat inkl Explosion, ist die Verarbeitungsqualität sehr Mangelhaft. Heute zurück aus dem Urlaub, morgen bekomme ich eine Gutschrift vom Händler, sehr kulant und werde mir eine andere Marke nehmen.

Antworten

Steffen 06/07/2023 um 3:53

Sehr schade das zu hören. Wir haben mit den STX aber bisher, über die ganzen Jahre, ausschließlich positive Erfahrungen gemacht

Antworten

Max 16/07/2023 um 11:47

Hi,

vielleicht könnt Ihr mir noch bei der Entscheidung helfen? Erstmal Danke für den ausführlichen Test, das Board klingt super interessant. Einsatz ist meist zusammen mit Kind vorne drauf auf den Alsterkanälen, wo wann auch mal mit kleinen Bugwellen der Ausflugsdampfer zu tun hat, wie auch auf der Ostsee (nur wenn wenig Wellen da sind). Ich bin da etwas unsicher, ob ein Touring Board hier für mich als „ambitionierter Anfänger“ nicht zu wackelig ist?

Und wenn das STX Touring geeignet ist, dann die Frage, ob ihr mir noch bei der Längenentscheidung helfen könnt?
Ich wiege 80kg bei 199 cm und möchte auch mal meine Kinder mitnehmen, aber ab und zu auch mal meine Frau, dann wiegen wir zusammen 140kg das spricht ja für das lange Board. – Auf der anderen Seite, soll aber auch mal ein Kind auf dem Board alleine fahren können, während das andere auf dem Board meiner Frau paddelt (nicht für Touren aber zum „spielen“ in der Ostsee und auch wenn wir einfach so rumalbern, ist das kürzere Board wohl die bessere Wahl. – Hättet Ihr für dieses Einsatzprofil eine Entscheidungshilfe?

Lieben Dank und viele Grüße, Max

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Preisvergleich

Shop Preis

605,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21/05/2024 6:50
Bei Amazon anschauen*

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21/05/2024 6:50
Bei SUP-garage.de anschauen*

ab 605,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21/05/2024 6:50
Consent Management Platform von Real Cookie Banner