Skip to main content

Coasto Nautilus 11’8 im Test (2022): Kippstabiles iSUP mit extra vielen Features!

499,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25/06/2024 0:51
Marke
Typ,
Art
Erfahrungsstufe,
Einsatzbereiche,
Spezielles
Länge360 cm (11'8")
Breite34" (ca. 86 cm)
Dicke6" (ca. 15 cm)
max. Traglast160kg
max. Fahrergewicht120kg
max. Druck15psi
Gewicht11.3kg
Volumen350Liter
KonstruktionDouble-Layer Fusion (laminiert)
BesonderheitenKick-Pad, extra Gepäckgummi im Heckbereich, extra Tragegriffe, extra Action-Mounts (Gewinde)
Kajak-Option
Windsurf-Option
Komplett-Set
LieferumfangRucksack mit Rollen, Doppel-Hub Pumpe, Alu-Paddel, Coiled-Leash, Repair Kit, Fußablage (Schaumstoff)
FinneSteckfinne
für Anfänger geeignet

Gesamtbewertung

78%

"Perfektes Touring SUP (auch) für schwere Paddler"

Zubehör
50%
Steifheit
100%
Verarbeitung
80%
Features
90%
Preis-Leistungsverhältnis
70%

Übersicht

Bei dem COASTO Nautilus 11’8″ handelt es sich um ein sehr beliebtes Touring-Board, welches auch für schwere Paddler ausnahmslos weiterzuempfehlen ist. Durch die hochwertige und robuste Bauweise und die breite Standfläche macht es auf dem Wasser extrem viel Spaß. Verkauft wird das Nautilus als Komplett-Set in welchem für Anfänger das wichtigste Zubehör enthalten ist. Der Preis für das Coasto Nautilus liegt bei ca. 500 Euro. Für diesen Preis ist es überraschend wie hochwertig und robust das aufblasbare Board verarbeitet ist und was für eine Steifheit es bei uns im Test gezeigt hat, so dass wir euch dieses Board auf jeden Fall weiterempfehlen würden. In diesem ausführlichen Testbericht erfahrt ihr alles, was zum Coasto SUP wichtig ist. Wenig Zeit? Schau dir gerne unseren Videotest im YouTube-Kanal an.

Für die Transparenz: Das SUP-Board wurde uns von der SUP-Garage für diesen Test zur Verfügung gestellt, damit wir über dieses berichten. Wir haben für die Erstellung des Tests aber keine Vorgaben bekommen und konnten alles frei mit unserer persönlichen Meinung schreiben. Durch das kostenlose Testprodukt sind wir aber verpflichtet diesen Testbericht als Werbung zu kennzeichnen. Diese Transparenz ist uns wichtig, da Testberichte aus dem Internet auch Kaufentscheidungen beeinflussen können! Wer meint, dass dieser Testbericht gekauft wurde, kann sich gerne nach anderen Testberichten im Internet anschauen und diese Seite schließen.
Das Coasto NAUTILUS ist mit der TTS-Technologie konstruiert. Diese ist besonders hochwertig und sorgt beim Board für eine hervorragende Steifheit.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • hervorragende Verarbeitungsqualität
  • für schwere Paddler (120 kg+ geeignet)
  • sehr breite Standfläche (86 cm)
  • hohe Kippstabilität
  • niedriges Board-Gewicht (nur 11,7 kg)
  • extrem viele Features (Kickpad, Kajak-Option…)
  • zwei Gepäckgummis

Nachteile

  • einfaches Zubehör

Bauweise und Form

Das Coasto Nautilus wird in die Kategorie der Touring-Boards eingeordnet. Es hat eine Gesamtlänge von 11’8″ (355 cm). Von der Form läuft es zur Boardspitze spitz zu, so dass das Gleitverhalten verbessert wird. Allerdings ist das Coasto Board mit ca. 86 cm (34″) auch extrem breit. Dadurch ist es eher ein SUP-Board für das gemütliche Cruisen auf den Gewässern. Mit einer Dicke von 6″ (15 cm) und dem Volumen von 350 Litern bietet es auch schweren Paddlern auf dem Wasser genug Stabilität.

Infos zu den unterschiedlichen verfügbaren SUP-Board Typen und Längen haben wir in einem Beitrag für euch zusammengefasst

Konstruktion und Gewicht

Konstruiert ist das Coasto Nautilus mit der sogenannten TTS-Technologie. Dieses ist eine Umschreibung der Double-Layer Fusion Bauweise. Hierbei werden zwei PVC-Lagen thermisch miteinander verbunden (ohne Kleber), so dass ein hochwertigeres, langlebigeres und leichteres Board entsteht. Diese Konstruktion ist sehr hochwertig und sorgt auch auf dem Wasser für eine enorme Steifheit. Zusätzlich hat das Coasto SUP an den Boardkanten eine extra PVC-Lage aufgeklebt, die dem Board hier noch mehr Robustheit verleiht. Die Rails sind bei fast allen, auch allen Double Layer Fusion, Boards geklebt. Dieses ist in der Preisklasse bis 700 Euro eigentlich Standard, da verschweißte Rails extrem kostspielig sind. Es ist wichtig das an dieser Stelle noch einmal zu erwähnen, dass hier zwar weitestgehend ohne Kleber gearbeitet wurde, beim Verbinden der zwei PVC-Lagen, aber an den Boardkanten natürlich trotzdem Kleber zum Einsatz kommt. Durch die ganzen Features kommt das Coasto Nautilus auf ein Gesamtgewicht von ca. 11,7 kg (mit angebrachter Finne).

Weitere Infos zu aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und wie diese konstruiert sind, findet ihr in extra Beiträgen von uns. Da sind auch die Unterschiede der Bauweise und die einzelnen Lagen von Innen nach Außen ganz genau beschrieben. Woher kommt überhaupt die Steifheit bei iSUP?

Verarbeitung & maximaler Druck

Die Verarbeitungsqualität ist, auch dank der robusten Fusion Konstruktion, ausgesprochen hoch. Das iSUP ist, gerade für den günstigen Preis von unter 500 Euro, extrem hochwertig verarbeitet. Eine solche Verarbeitungsqualität ist in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich. Trotz der ganzen aufgeklebten Features, sind nur minimale Klebereste an den Boardkanten (Rails – siehe oben) zu sehen. Dieses ist aber normal und liegt einfach an der händischen Verklebung der extra PVC-Lage. Dadurch können an den Boardkanten (Rails) auch kleine Lufteinlässe (Bläschen) entstehen, die beim Nautilus im aufgepumpten Zustand aber nahezu verschwinden. Trotz dieser kleinen optischen Mängel bewerten wir die Gesamtverarbeitungsqualität beim Coasto SUP als sehr hoch. Der maximale Druck der auf das Board aufgepumpt werden darf liegt bei 15 PSI (1 Bar).

Traglast & Steifigkeit

Das Coasto Nautilus 11.8 ist ein aufblasbares Board, welches eine enorme Steifheit und damit verbunden, auch für eine enorme Traglast aufweist. Das maximal empfohlene Fahrergewicht liegt bei 120 kg. Dieses würden wir ausnahmslos unterschreiben. Wir sind das Board auch mit zwei Personen (ca. 160 kg) gepaddelt und es hat uns problemlos getragen. Daran wird deutlich, dass hier wirklich eine hochwertige Bauweise und auch ein engmaschiger Drop-Stich Kern zum Einsatz kommt. Bei unserem Belastungstest hat sich das Coasto SUP nur ca. 13 mm durchgebogen. Das ist ein TOP-Wert wodurch das Board bei der Steifheit die volle Punktzahl von uns bekommt.

Mehr Infos zu Traglast und maximalem Fahrergewicht findet ihr in unseren SUP FAQ wo wir auch viele weitere Fragen kurz beantwortet haben.

Einsatzgebiete & Fahreigenschaften

Die Stärken vom Coasto Nautilus liegen im gemütlichen Cruisen und Paddeln auf den Gewässern. Durch die enorme Breite ist das Board etwas träge beim Paddeln, bietet dafür aber auch eine hervorragende Stabilität. In Sachen Kippstabilität gibt es nur wenige andere aufblasbare Boards, die es mit dem Coasto Nautilus aufnehmen können. Durch die Breite von 86 cm und die Länge von 355 cm ist das iSUP auf der Wasseroberfläche ein Brett. Dadurch ist es bestens auch für Einsteiger geeignet, die ihre ersten Stehversuche auf dem SUP-Board machen möchten. Dank dem Kickpad ist es auch für fortgeschrittene Paddler einfach zu wenden, da darüber die Boardspitze aus dem Wasser gehoben werden kann. Auch ein Einsatz in den Wellen ist dank der Boardaufbiegung an der Boardspitze und die hohe Stabilität und Steifheit möglich. Wer auf dem Board zu zweit paddeln möchte, kann dieses beim Coasto Nautilus problemlos machen. Die Steifheit sorgt dafür das der Stand auf dem EVA-Deck auch wirklich sicher ist, da hier nichts wabbelt oder ein ungutes Gefühl vermittelt. Auch die extra Seitenfinnen sorgen in den Wellen für ein kleines Plus an Stabilität.

Videotest vom Coasto Nautilus

Coasto NAUTILUS 11'8" im Test (2022): Extrem kippstabiles & steifes iSUP (auch) für schwere Paddler!

Das Video ist von YouTube eingebettet. Beim Starten wird eine Verbindung hergestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Weitere Besonderheiten / Features

Das Coasto Nautilus kommt mit besonders vielen Features daher, die im SUP-Bereich keine Wünsche offen lassen. Das Board bietet eine Befestigungsmöglichkeit für einen Kajak-Sitz (extra D-Ring auf der Standfläche). Außerdem hat es extra Schlaufen zum Einschieben der passenden Fußablage (beiliegend), so dass das Fahren mit der Kajak-Funktion um einiges angenehmer ist. Punkten kann das Coasto SUP auch durch vier extra Tragegriffe, die das Handling an Land und auf dem Wasser stark vereifnachen. Ein Action-Cam Mount mit 1/4-Gewinde rundet das Gesamtpaket des Nautilus ab. Wer viel Gepäck auf dem Board mitnehmen möchte, hat gleich zwei Gepäckgummis und für das schnelle Wenden wartet im Heckbereich ein Kickpad. Die Standfläche besteht aus einem Schaumstoff-Material, welches grundsätzlich schon ausreichend Grip bietet. Das EVA-Deck, also der rutschfeste Teil, hat eine Größe von 170 cm in der Länge und 72 cm in der Breite was für die Boardlänge beachtlich ist. Hinzu kommen noch ca. 50 cm mit dem Kickpad.

Mitgeliefertes Zubehör

Das Nautilus wird als Komplett-Set angeboten in welchem alles für den SUP-Start enthalten ist. Neben dem Board befindet sich dort auch ein SUP-Paddel (einfaches Alu-Paddel), eine Doppelhubpumpe, ein Tragerucksack (mit Rollen), eine SUP-Leash (Coiled) ein Reparaturset und die schon angesprochene Fußstütze für die Kajak-Option. Wer dieses Set kauft bekommt alles, was er für den Start benötigt.

Paddel

Als SUP-Paddel beiliegend ist ein einfaches Paddel aus Aluminium. Dieses wiegt, auch dank der fehlenden Klemme im unteren Teil, angenehm leichte 840 Gramm. Es handelt sich um ein dreiteiliges Paddel, welches dann auch im Rucksack verstaut werden kann. Im unteren Teil wird das Paddel einfach zusammengesteckt und mit einem kleinen Stift eingerastet. Hier sind die Kanten leider etwas scharfkantig und das Verbindungselement wirkt etwas wackelig. Im oberen Teil, zum Paddelgriff hat das SUP-Paddel eine Klemme. Leider fehlt hier die Anti-Twist Funktion, so dass sich bei Kraftvollem Paddeln hier etwas verdrehen kann. Ausziehbar ist das Paddel von einer Länge von 170 cm bis 210 cm. Der ergonomische Paddelgriff besteht, wie auch das Paddelblatt, aus Kunststoff. Es handelt sich bei dem beiliegenden Paddel um ein einfaches Einsteiger-Paddel, welches in dieser Preisklasse aber meistens bei SUP-Sets beiliegend ist.

Pumpe

Als Pumpe beiliegend haben wir eine einfache Doppelhubpumpe. Mit dieser lässt sich die Luft wunderbar ins SUP-Board hineinpumpen. Durch die zwei Stufen (Single- und Doppelhub), lässt sich das Board noch einfacher bis zum maximalen Druck von 15 PSI mit Luft befüllen. Die Pumpe wiegt angenehm leichte 938 Gramm, wodurch diese auch beim Transportieren im Rucksack nicht unangenehm ins Gewicht fällt. Die SUP-Pumpe hat eine Höhe von ca. 64 cm. Mit dieser lässt sich die Luft auch aus dem Nautilus herauspumpen, was wir aufgrund des etwas zu kleinen Rucksackes auch empfehlen würden, um das dieses möglichst kompakt zusammengerollt zu bekommen. Der Druck lässt sich anhand einer Farbskala auf der Oberseite einfach ablesen.

Infos zum Aufpumpen von aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und zum Ventil und der richtigen Ventilstellung beim Aufpumpen findet ihr in einer ausführlichen Anleitung von uns.

Weiteres Zubehör

Finne

Als Finne ist eine einfache Steckfinne (Delfinform)  aus Kunststoff beiliegend, die mit dem Slide-In (Steckfinne) System angebracht wird. Die Slide-In Finne ist sehr leichtgängig und das Anbringen geht schnell und einfach. Ergänzend dazu haben wir noch zwei fixe Seitenfinnen, die fest mit dem Board verklebt sind. Diese erschweren etwas das Einrollen des Boards.

Infos zu den gängigsten Finnenarten und wie diese angebracht werden.

Rucksack

Der Rucksack vom Coasto Nautilus hat uns bei Zubehör etwas enttäuscht. Dieser hat eine Höhe von ca. 90 cm, eine Breite von ca. 42 cm und eine Tiefe von ca. 27 cm. Wer sich ein bisschen mit SUP-Rucksäcken beschäftigt hat, wird feststellen, dass der Rucksack vergleichsweise klein ist. Bei einem sehr breiten Board, wie das Nautilus, kann das beim Einpacken für ordentlich Frust sorgen. Das Board muss perfekt zusammengerollt werden, damit es überhaupt im Rucksack Platz findet. Am Ende spannt der Reißverschluss schon ordentlich, wenn das gesamte Zubehör samt Board im Rucksack Platz finden soll. Für ein so breites Board hätten wir uns persönlich einen größeren und auch hochwertigeren Rucksack gewünscht. Das scharfkantige Paddel hat bei unserem Rucksack vorne schon ein Loch ins dünne Material gefressen. Außerdem ist die Klemme vom Brustgurt des Rucksacks abgerissen. Auf Nachfrage wurde uns mitgeteilt, dass der Rucksack nur bei einigen Nautilus-Sets zu klein sei. Es gibt durchaus auch Sets bei denen der Rucksack größer ist und das Board einfacher wieder verstaut werden kann. Dementsprechend empfehlen wir, vorab unbedingt den Händler zu kontaktieren, welcher Rucksack beim jeweiligen Set beiliegend ist. Der zu kleine Rucksack, obwohl er sogar Rollen auf der Unterseite hat und samt Zubehör nur ca. 14,25 kg wiegt, macht einfach keinen Spaß.

Leash

Als SUP-Leash beiliegend haben wir eine gute Coiled-Leash die auch ein Klett-Band hat, welches groß genug für die Wade ist und sich wunderbar an einem der D-Ringe am Board befestigen lässt.

Die mitgelieferte Leash lässt sich wunderbar mit einem Hüftgurt kombinieren. Wir lieben die Hüft-Leash, da sie weniger stört und nicht am Fußgelenk oder an der Wade befestigt werden muss. Mehr Infos zur Hüft-Leash.

Kajak-Sitz

Ein Kajak-Sitz ist zwar nicht beiliegend, lässt sich beim Nautilius aber trotzdem an den vorhandenen D-Ringen an der Standfläche anbringen. Eine Fußablage für die Nutzung der Kajak-Funktion, liegt im Set bei.

Fazit

Das Coasto Nautilus dürfte gerade für SUP-Einsteiger und Anfänger ein sehr interessantes Gesamtpaket bieten. Das Board ist, gerade für den günstigen Preis unter 500 Euro, sehr hochwertig verarbeitet, bietet eine enorme Steifheit und weiß vor allem aufgrund der Stabilität auf dem Wasser zu überzeugen. Hinzu kommen die ganzen Features, die das Nautilus zum perfekten Begleiter für jede Situation machen. Anbringen eines Kajak-Sitzes, paddeln zu zweit auf dem Board – all das funktioniert mit dem Nautilus völlig problemlos. Es ist in unseren Augen auch ein Board, welches wir für schwere Paddler, deutlich über 100 kg weiterempfehlen würden. Es bietet durch die hochwertige Konstruktion und Bauweise, kombiniert mit dem Volumen, ausreichend Stabilität, Auftrieb und Steifheit. Das Zubehör ist zwar nur mäßig, aber für die Preisklasse auch absolut in Ordnung, da das hochwertige SUP-Board am Ende doch zu überzeugen weiß.

Ihr habt das Coasto Nautilus auch getestet? Wie ist eure Meinung zum iSUP? Was für ein Rucksack wurde bei eurem Set mitgeliefert? Schreibt dieses gerne unter diesen Testbericht in die Kommentare!

 

Das hier getestete SUP-Board wurde uns von der Marke für einen Test zur Verfügung gestellt.
Wir haben aber keine Vorgaben bekommen und konnten das Board ehrlich bewerten und testen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


499,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25/06/2024 0:51
Consent Management Platform von Real Cookie Banner