Skip to main content

AIRBOARD Skyline 11.6 im Test: Das perfekte Familien Touring iSUP?!

890,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Marke
Typ
Art
Erfahrungsstufe,
Einsatzbereiche,
Länge350 cm (11'6")
Breite31" (ca. 79 cm)
Dicke6" (ca. 15 cm)
max. Fahrergewicht120kg
max. Druck18psi
Gewicht9.6kg
Volumen290Liter
KonstruktionDouble-Layer Fusion (laminiert)
BesonderheitenKick-Pad
Kajak-Funktion
Windsurf-Option
Komplett-Set
LieferumfangRucksack mit Rollen, Doppel-Hub Pumpe, Drybag, Fiberglas-Paddel
FinneUS-Finbox-System
für Anfänger geeignet

Übersicht

Das Airboard Skyline ist das perfekte Familienboard bei dem Kinder sowie Erwachsene auf ihre Kosten kommen. Es handelt sich hier, aufgrund der Länge und der spitz zulaufenden Nose, um ein Touring Board, welches aufgrund des geringen Gewichtes gut zu fahren ist. Mit diesem iSUP kann entspannt auf dem See gefahren werden, es bringt sehr viel Spaß damit zu plantschen oder ein paar Tricks auszuprobieren. Aber auch Tagestouren sind mit diesem Board durchaus möglich. Airboard bietet hier wirklich eine hervorragende Qualität und für den Preis von ca. 950€ im Komplettset gehört es zwar schon zu den teureren SUP´s aber dafür bekommt man hier auch ein sehr  gutes und vielfältig einsetzbares Stand Up Paddle Board. Die Marke Airboard gibt es schon seit zwei Jahrzenten und entwickelt sich nicht nur auf dem Stand Up Paddling Markt immer weiter, sondern ist auch im Wintersport eine etablierte Marke. Wenig Zeit oder keine Lust zu lesen? Schau dir das Testvideo von uns auf YouTube an! 

Für die Transparenz: Das SUP-Board wurde uns von Airboard für diesen Test zur Verfügung gestellt, damit wir über dieses berichten. Wir haben für die Erstellung des Tests aber keine Vorgaben bekommen und konnten alles frei mit unserer persönlichen Meinung schreiben. Durch das kostenlose Testprodukt sind wir aber verpflichtet diesen Testbericht als Werbung zu kennzeichnen. Diese Transparenz ist uns wichtig, da Testberichte aus dem Internet auch Kaufentscheidungen beeinflussen können!

Für die Transparenz: Das SUP-Board wurde uns von Airboard für diesen Test zur Verfügung gestellt, damit wir über dieses berichten. Wir haben für die Erstellung des Tests aber keine Vorgaben bekommen und konnten alles frei mit unserer persönlichen Meinung schreiben. Durch das kostenlose Testprodukt sind wir aber verpflichtet diesen Testbericht als Werbung zu kennzeichnen. Diese Transparenz ist uns wichtig, da Testberichte aus dem Internet auch Kaufentscheidungen beeinflussen können! Wer meint, dass dieser Testbericht gekauft wurde, kann sich gerne nach anderen Testberichten im Internet anschauen und diese Seite schließen.
Das Skyline ist ein Touringboard für die ganze Familie! Nur der Rucksack ist in Plastik eingepackt! Lobenswert!

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • hervorragende Verarbeitungsqualität
  • hohes max. Fahrergewicht (bis zu 140 kg)
  • hohe Kippstabilität
  • niedriges Board-Gewicht (nur 9,6 kg)
  • ausgeglichene Fahreigenschaften
  • drei Tragegriffe

Nachteile

  • Tragekomfort des Rucksacks
  • keine Leash enthalten

Bauweise und Form

Das Skyline iSUP gehört mit einer Länge von 11`6″ noch zu den  Touring Boards. Es ist etwas kürzer als ein klassisches Touring Board, konnte somit aber noch an Gewicht einsparen und ist damit auch besser für kleinere Paddler zu händeln. Auch durch die Breite von 31″ (79cm) hat es eine gute Kippstabilität und kann von Anfängern, wie auch von Fortgeschrittenen gut gefahren werden. Mit einer Dicke von 6″ bietet das Board auch mit Gepäck oder für schwere Paddler genügend Auftrieb und Steifheit.

Infos zu den unterschiedlichen verfügbaren SUP-Board Typen und Längen haben wir in einem Beitrag für euch zusammengefasst.

Material und Gewicht

Das Skyline wurde mit einer Double Layer Fusion Bauweise konstruiert und erfährt durch das Wooven Dropstich (gekreuzte Fäden) eine noch höhere Steifheit und Langlebigkeit. Die beiden PVC Lagen wurden mittels wärme miteinander verschweißt und nicht verklebt, sodass das Board noch leichter, steifer und umweltfreundlicher ist. Eine zusätzliche PVC Lage an den Rails sorgt für noch mehr Robustheit. Durch die Bauweise wiegt das iSUP nur 9,6kg, weshalb das Board auch von Kindern transportiert und gefahren werden kann.

Weitere Infos zu aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und wie diese konstruiert sind, findet ihr in einem extra Beitrag von uns. Da sind auch die Unterschiede bei den Bauweise der iSUP ganz genau beschrieben.

Verarbeitung & maximaler Druck

Die Verarbeitungsqualität ist durchweg hochwertig und durch die verschweißten PVC Lagen, haben wir bei diesem Board keinerlei Klebereste. Das Material wurde sauber verarbeitet und fühlt sich durchweg sehr hochwertig an. Doch Bilder sagen mehr als 1000 Worte 🙂

Um die maximale Steifigkeit zu erlangen, sollte das iSUP mit einem Druck von 18 PSI (ca.1,2 Bar) aufgepumpt werden.

Traglast & Steifigkeit

Airboard gibt bei dem Skyline ein maximales Fahrergewicht von 140kg an, welches wir auch bestätigen können. Bei einem Volumen von 318l können durchaus ein Erwachsener und ein Kind gleichzeitig auf dem Aibroard Skyline fahren. Um jedoch die beste Fahrperformance beim Skyline zu erfahren, würden wir ein maximales Fahrergewicht von etwa 110kg empfehlen.

Bei einer Auflagefläche von 1,50m und einer maximalen Belastung von ca. 85kg, biegt sich das Airboard Skyline nur 14mm (1,4cm) durch, was für ein Double Layer iSUP ein hervorragender Wert ist. Das Skyline ist deutlich steifer als die Single-Layer Variaten, die meistens bei 20 mm oder sogar noch darüber liegen. Das spricht für die hochwertige Verarbeitung und einen sehr engmaschigen Drop-Stich Kern!

Mehr Infos zu Traglast und maximalem Fahrergewicht findet ihr in unseren SUP FAQ wo wir auch viele weitere Fragen kurz beantwortet haben.

Videotest vom Skyline (Airboard)

AIRBOARD Skyline 11'6" im Test (2021): Das perfekte Touring iSUP für jeden aus der Familie?!

Das Video ist von YouTube eingebettet. Beim Starten wird eine Verbindung hergestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Einsatzgebiete & Fahreigenschaften

Das Skyliine ist sehr vielfältig einsetzbar und ist für Seen, Flüsse aber auch für leichtes kabbel- Wasser auf dem Meer geeignet.

Die Standfläche hat ein Krokodilmuster, welches ausreichend rutschfest ist und sich angenehm unter den Füßen anfühlt. Die Standfläche ist durch einen kleinen Spalt geteilt, was jedoch beim Vor-, und Zurückbewegen nicht weiter negativ auffällt sondern es eher erleichtert, sich beim Rückwärtsgehen besser auf der Standfläche orientieren zu können. Da die Standfläche auch im hinteren Bereich schön breit ist, können auch Anfänger die ersten Schritte auf dem Skyline versuchen.

Durch die leichte Bauweise lässt sich das Board gut beschleunigen und auch durch das zusätzliche Kickpad am Ende der Standfläche einfacher Wenden. Auch der Geradeauslauf wird durch die nicht zu bauchige Form des iSUPs begünstigt und auch kleine Paddler müssen hier nicht oft die Paddelseite wechseln. Die Stärken des Skylines liegen definitiv in der Vielfältigkeit und den ausgeglichenen Fahreigenschaften.

Weitere Besonderheiten

Um das Board noch besser am Land transportieren zu können, hat es neben dem Tragegriff in der Mitte noch ein zusätzlichen Tragegriff an der Nose und einen am Heck. So kann das Board alleine aber auch zu zweit entspannt zum Wasser getragen werden.

Mitgeliefertes Zubehör

Das Board wird im Komplettset verkauft und es ist fast alles mit dabei, was man beim Stand Up Paddling braucht. Leider ist im Set keine Leash mit enthalten. Diese sollte eigentlich bei jedem Board mit dabei sein, da eine Leash die Sicherheit erhöht und auf jeder SUP- Einheit mit dabei sein sollte. Ansonsten haben wir im Lieferumfang ein Paddel, Pumpe, Finne, Repair Kit und einen Drybag mit dabei.

Paddel

Das beiliegende Paddel ist ein dreiteiliges Fieberglas- Paddel mit einem Kunststoffblatt und Kunststoffgriff. An den Verbindungsstücken sind feste Klemmen, welche sich mit einem Kreuzschlüssel fester zieheln lassen. So wackelt an dem Paddel nichts und trotz der drei Teile ist es schön stabil.  Das Paddel wiegt 980g und ist somit nicht mehr ganz so leicht. Für den Einstieg sollte es aber definitiv ausreichen. Für etwas längere SUP- Touren würden wir dann auf ein leichteres Paddel umsteigen. Das Paddel ist ausziehbar bis zu einer Länge von 2,15m und somit auch für große Stand Up Paddler geeignet.

Pumpe

Bei dem Airboard Skyline ist eine Doppel Hub Pumpe von Bravo im Lieferumfang mit enthalten. Mit dieser Pumpe lässt sich die Luft in das Board, mit Hilfe von zwei Stufen, problemlos hineinpumpen und auch wieder hinauspumpen. Mit der Deflate- Funktion kann auch die letzte Luft aus dem Board herausgeholt werden und somit lässt sich das iSUP noch kompakter verstauen. Das Manometer lässt sich gut ablesen, die Griffe sind auch für große Hände angenehm zu greifen und auch die Höhe von 60cm an den Griffen, sorgt für ein entspanntes Aufpumpgefühl. Um den maximalen Druck von 15PSI in das Board hineinzupumpen, benötigt man mit dieser Pumpe ca. 7- 10 Minuten. Wir haben mit der Doppel Hub Pumpe von Bravo bisher nur positive Erfahrungen machen dürfen und greifen gerne auf diese Pumpe zurück.

Infos zum Aufpumpen von aufblasbaren Stand-Up Paddle Boards und zum Ventil und der richtigen Ventilstellung beim Aufpumpen findet ihr in einer ausführlichen Anleitung von uns.

Weiteres Zubehör

Finne

Als Finne beiliegend haben wir eine Delphin- Finne aus Kunststoff, welche mit dem US- Finnbox- System werkzeugfrei im Finnenkasten montiert werden kann. Die Finne lässt sich durch das US- Finnbox- System leicht austauschen und für längere SUP- Touren kann auch ohne Probleme eine etwas größere Touringfinne montiert werden, um den Geradeauslauf zu begünstigen.

Infos zu den gängigsten Finnenarten und wie diese angebracht werden.

Rucksack

Der mitgelieferte Rucksack sitzt auf dem Rücken sehr tief, wodurch die Rollen beim Gehen leicht ins Gesäß drücken. Die Schultergurte sind zwar gut gepolstert, der Hüftgurt ist dafür aber viel zu hoch angesetzt und drückt eher ungünstig in den Bauch, sodass der Tragekomfort bei diesem Rucksack nicht sehr hoch ist. Der Rucksack ist dafür aber schön groß, sodass das gesamte Zubehör ohne Probleme im Rucksack Platz findet. Mit dem gesamten Zubehör wiegt der Rucksack 15kg und kann auf längeren Strecken entspannt hinter sich hergezogen werden, da der Rucksack über zwei Rollen verfügt. Das Material wirkt sehr hochwertig und soll laut Airboard aus recycelten Plastikflaschen hergestellt worden sein.

Drybag

Zusätzlich ist noch ein 40l Drybag bei dem Skyline Airboard mit dabei. Dieser sorgt dafür, dass auch Handy, Schlüssel oder Ersatzkleidung wasserfest mit auf dem Board transportiert werden können. Dieser wird bei einer Tour unter dem vorderen Gepäcknetz am Board befestigt.

Fazit

Wir sind von dem Skyline mehr als begeistert und können dieses iSUP nur weiter empfehlen. Airboard hat es geschafft ein Board für Kinder, kleine Paddler aber auch große und schwerere Paddler zu konstruieren. Das Board ist ein richtiger Allrounder und kann zum Plantschen auf dem See, für eine entspannte Runde auf dem Meer oder auch für eine ausgiebige SUP Tour genutzt werden. Für den Preis bekommt man ein hochwertig verarbeitetes iSUP mit einem guten Zubehör. Wir stehen auch ganz klar hinter der Marke Airboard und sehen jedes Jahr mit Begeisterung, wie sie die Stand Up Paddle Boards weiter entwickeln.

Seid ihr schon mal auf einem Airboard gefahren? Wie findet ihr Das Skyline? Schreibt uns gerne eure Erfahrungen als Kommentar zu diesem Board unter diesem Beitrag.

Das hier getestete SUP-Board wurde uns von der Marke für einen Test zur Verfügung gestellt. 
Wir haben aber keine Vorgaben bekommen und konnten das Board ehrlich bewerten und testen.
Lass gerne eine Bewertung da!
[Total: 7 Average: 3]

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Deine eingegeben Daten werden auf unserer Website gespeichert. Mit akzeptieren stimmst du den Datenschutzbedingungen zu.


890,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.