Skip to main content

FreeIn SUP 10’6″ im Test (2022): Erwartungen trotz günstigen Preises übertroffen!

349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29/11/2022 19:08
Marke
Typ
Art
Erfahrungsstufe
Einsatzbereiche
Länge320 cm (10'6")
Breite31" (ca. 79 cm)
Dicke6" (ca. 15 cm)
max. Traglast130kg
max. Druck15psi
Gewicht8.2kg
KonstruktionSingle-Layer mit verstärkten Rails
BesonderheitenAction-Cam Halterung
Kajak-Funktion
Windsurf-Option
Komplett-Set
LieferumfangTragerucksack, Doppel-Hub Pumpe, Alu-Paddel, Coiled-Leash, Repair Kit, Kajak-Sitz
FinneUS-Finbox + 2 fixe Seitenfinnen
für Anfänger geeignet

Bei dem nachfolgenden Erfahrungsbericht handelt es sich um einen Gastbeitrag von Markus, der das Stand-Up Paddling lebt und unglaublich viel auf Tour ist. Deshalb haben wir ihm kurzerhand das FreeIn SUP-Board für einen Test zur Verfügung gestellt. Wir haben das Board kurz davor von der Marke FreeIn zur Verfügung gestellt bekommen. Markus hat natürlich keine Vorgaben von uns bekommen und durfte an dieser Stelle schreiben was er wollte. Wichtig war uns nur die ehrliche Meinung zum FreeIn SUP-Board mit Kajak-Funktion. Doch lest einfach selber, wie das Board bei ihm abgeschnitten hat…

Übersicht

Heute beschäftigen wir uns mit einem 106 Board von der Firma Freein. Hierbei handelt es um einen
klassischen Allrounder, der durch seinen Preis von 399€ besonders gut für Neueinsteiger oder
Gelegenheitspaddler geeignet ist.

Lieferumfang


Mit zu dem Board gehört ein umfangreiches Set an Zubehör bestehend aus einem 4-teiligen Paddel,
einem Kajaksitz, einer Doppelhubpumpe, einem SUPRucksack, einer abnehmbarer Mittelfinne, einer
Lesah und einem Reparatur Set. Dazu aber später mehr.

Maße


Das Board hat eine Maße von 320 cm, ist 79 cm breit und hatte eine Dicke von 15 cm. Es gehört
daher wie bereits erwähnt zu den klassischen Allorund Boards. Durch die einfache aber trotzdem
robuste Verarbeitung bringt das Board es gerade mal auf 8,5 kg auf der Waage.

Verarbeitungsqualität


Die Verarbeitungsqualität von dem Board ist sehr gut. Hier merkt man deutlich das Freein Trotz des
Günstigen Preis hier einen großen Wert auf eine gute Verarbeitung legt. So lassen sich am Board
weder Klebereste noch Blasen finden die auf eine schlechte Verarbeitung hindeuten. Auch wurden
die DRinge und das Deckpad sehr sauber verklebt.

Fahreigenschaften


Das Board ist besonders gut für Neueinsteiger und für Gelegenheitspaddler geeignet, da es durch
seine Form und seiner zwei kleinen und der großen Finne sehr Kippstabil im Wasser liegt. Trotzdem
weiß das Board beim paddeln einen sehr guten Geradeauslauf aus, es somit auch für kleiner Touren
in jedem Fall geeignet. Hier merkt man wieder das wir es mit einem typischen Allrounder zu tun
haben.

 

Zubehör im Detail


Kommen wir nun zum Zubehör. Mit dabei ist ein SUP Rucksack für das Board und sämtliches
Zubehör, durch seine einfache Verarbeitung ist er nur bedingt für längere Strecke geeignet.

Das Paddel ist besteht aus vier Teilen und lässt sich bei Bedarf in ein Kajakpaddel umbauen, dazu gibt es dann auch noch den passenden Kajaksitz so man auch mal bequem im Sitzen paddeln kann.
Außerdem ist eine gut verarbeite Doppelhubpumpe, eine spiralrmige ColiedLesah, die Mittelfinne
mit dem USFinnbox System sowie ein Reparatur Set dabei.

Besonderheiten


Eine der Besonderheiten von diesem Board ist die Nose sie für einen Allrounder Board sehr Spitz und
leicht nach Oben geborgen was dafür sorgt dass das Board über kleinere Wellen hinweggleitet,
gerade bei Wind ist dies ein enormer Vorteil ist. Zudem sind an dem Board mehrere zusätzliche D
Ringe befestigt um den Kajaksitz montieren zu können. Außerdem befindet sich am Ende der Nose
eine Vorrichtung zum Anbringen einer Action Cam.

Fazit


Mit dem 106 Board bietet Freein die perfekte Möglichkeit zum günstigen Einstieg in das Stand up
Paddling. Die Qualität bei dem Board spricht für sich, eine so gute Verarbeitung bei einem Board in
dieser Preisklasse ist sehr die Ausnahme. Gerade Neueinsteiger und Gelegenheitspaddler werden an
dem Board sehr viel Freude haben da es durch seine Bau und Formweise verschiede Einsatz
Möglichkeiten bietet.

Über den Autor des Erfahrungsberichts

Kurz zu mir: Ich Markus 36 Jahre alt aus Bremen habe im Juni 2020 nach einem Einführungskurs
wurde das StandupPaddling schnell zur Leidenschaft. Wobei ich direkt den Fokus auf den Touring
Bereich gelegt habe. Mein erstes Board war das 11‘6 Duna von Jobe, dieses wurde im Mai 2021
durch einen 13‘0 Sportstourer von GTS ersetzt. Meine Tagestouren liegen im Schnitt bei 25 40 km.
gelegentlich auch mehr und dank Trockenanzug bin ich das ganze Jahr auf dem Board unterwegs.
Meine bevorzugten „Einsatzgebiete“ sind dabei Flüsse oder zusammenhängende Seen wie z.b. die
Mecklenburgische Seenplatte. Durch meine Reisefreudigkeit bin ich in ganz Deutschland unterweg s,
wobei der Hauptfokus auf dem Norddeutschen Gebiet liegt. Und so ist es auch nicht verwunderlich
das ich bisher über 3200 Km. auf den Board’s gepaddelt bin.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Deine eingegeben Daten werden auf unserer Website gespeichert. Mit akzeptieren stimmst du den Datenschutzbedingungen zu.


349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29/11/2022 19:08